Pflanzen Enzyklopädie / Gartentipps

Eichenblättrige Hortensie (Hydrangea quercifolia) ‘Snow Queen’

Kategorie: Laubbäume und -sträucher,Saisonpflanzen – Autor: Sylwia – Januar 21, 2012
Eichenblättrige Hortensie Snow Queen

Beschreibung: Die Eichenblättrige Hortensie ‘Snow Queen’ ist ein sehr ornamentaler, hoher, laubwerfender Strauch ist im Südosten der USA beheimatet. Besonders dekorativ sind die grünen, 20 cm langen, dunkelgrünen, tief eingeschniteten, 5-lappigen Blätter. Im Herbst werden sie braun-rot, orangen-rot und violett-braun. Eichenblättrige Hortensie ‘Snow Queen’ unterscheidet sich von der Gattung durch gefüllte Blüten und eine längere Blütenzeitund niedrigeren Wuchs. 


Im Juli-September erscheinen die aufrechten, kegelförmigen Blütenstände, mit zahlreichen grünlich-weißen, fruchtbaren Blüten, die mit der Zeit rosa werden. In unserem Klima ist die Blüte manchmal unzuverlässig. Die Sorte erreicht bis 1,5 m Höhe. Der Strauch eignet sich für große Gärten, zur Einzel- oder Gruppenpflanzung. Ideal für schattige Rabatten unter Bäumen.

Pflege: Die Eichenblättrige Hortensie ‘Snow Queen’ verträgt sonnige Stellen, aber sie gedeiht besser im Halbschatten. Die Hortensien benötigen einen frischen, feuchten Boden mit leicht saurem pH-Wert. Die Erde sollte reichlich mit verrottetem Kompost oder Mist angereichert werden. Der Standort sollte geschützt sein, am besten an der Hausmauer, Hecke oder in der Nähe von hohen Bäumen. Wegen der kalten Frühlingswinde sollte man die östliche Ausstellung vermieden. Die Winterhärte ist unsicher, sie betragt etwa -23 Grad C. Bei sehr strengen Wintern können die Triebe bis zu der Schneegrenze frieren, aber sie wachsen stark nach.Vor dem Winter ist es ratsam, den Boden um die Eichenblättrige Hortensie ‘Snow Queen’ mit Rinde zu bedecken. Da die Eichenblättrigen Hortensien ihre Blütenknospen in vorheriger Saison bildet, sollte man den Frühlingsschnitt nur zur Entfernung der vorjährigen Blütenständen und der abgestorbenen Trieben begrenzen. Den älteren Exemplaren kann man einige, ältesten Triebe wegschneiden, und den Strauch zu verjüngen und auslichten.

Vermehrung: Im Sommer durch krautige Stecklinge, die im Frühbeet angebaut werden.

Schädlinge und Krankheiten: Die Blätter werden von Blattläusen beschädigt. Überschüssiges Kalzium im Boden verursacht die Blattchlorose. Außerdem der Echte Mehltau und der Grauschimmel können die welkenden Blütenstände attackieren.


Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment