Pflanzen Enzyklopädie / Gartentipps

Gewöhnlicher Buchsbaum (Buxus sempervirens)

Kategorie: Laubbäume und -sträucher,wintergrüne Pflanzen – Autor: Sylwia – Januar 14, 2012
Gewöhnlicher Buchsbaum

Beschreibung: Andere Namen – Buchs. Dieser immergrüne Strauch (oder kleiner Baum) mit dicht angeordneten Blättern, verträgt Rückschnitt und ist besonders geeignet für geformte Hecken. Die Blumen sind grünlich, wohlriechend, unauffällig, sie stehen in den Blattachsen. Sie erscheinen im April-Mai. Die Blätter sind dunkelgrün, glänzend, länglich oder elliptisch, sie fallen im Winter nicht ab. Buchsbaum wächst langsam, ist langlebig und vielseitig.


Gewöhnlicher Buchsbaum eignet sich für niedrige Hecken, Blumenbeete, als Randpflanze und für Formschnitt. Hier erfahren Sie mehr zum Thema: Zurückschneiden von Hecken. Gewöhnlicher Buchsbaum wächst gut in großen Töpfen, im Winter ist ein Winterschutz empfehlenswert. Nach 5 Jahren erreicht der Strauch 1,2 m Höhe und 75 cm Breit. Die maximale Höhe beträgt 4 m.

Pflege: Dieser anspruchsloser Strauch verträgt Trockenheit, volle Sonne, Schatten, Halbschatten und verschmutzte Luft. Der Boden sollte durchschnittlich feucht sein. Man sollte nicht auf nassen Stellen Buchsbaum pflanzen. Gewöhnlicher Buchsbaum wächst schlecht auf Feuchtgebieten. Bei besonders kalten Wintern können die Pflanzen bei uns erfrieren.

Vermehrung: Im Sommer durch halbverholzte Buchsbaum Stecklinge.

Krankheiten und Schädlinge: Manchmal tritt die Braunfleckenkrankheit auf. Die Blätter können durch Blattflöhe deformiert werden. Erfahre mehr zum Thema: Buchsbaum Krankheiten und Schädlinge.


Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment