Pflanzen Enzyklopädie / Gartentipps

Japanische Lavendelheide (Pieris japonica) ‘Mountain Fire’

Kategorie: Heideartige Pflanzen,Laubbäume und -sträucher,wintergrüne Pflanzen – Autor: Sylwia – Februar 15, 2012
Japanische Lavendelheide Mountain Fire

Beschreibung: Die Japanische Lavendelheide ‘Mountain Fire’ ist ein wintergrüner Strauch und kommt aus Ostasien und eignet sich zum Anbau in sauren Erden. Er wächst kompakt und erreicht nach 5 Jahren etwa 60 cm Breite und Höhe. Die maximale Höhe beträgt 3 m. Die Japanische Lavendelheide ‘Mountain Fire’ wächst schwächer als die Gattung und im unseren Klima erreicht sie bis 1,5 m Höhe. Diese Sorte hat weiße Blüten.


Japanische Lavendelheide ‘Mountain Fire’ gehört zu den schönsten Lavendelheiden, weil der Blattaustrieb eine wunderschöne rote Färbung hat. Die jungen Triebe und Blätter sind knallrot. Später sind die ovalen bis lanzettlichen Blätter grün. Die Blüten sind glockenförmig, weiß, sie stehen in hängenden Rispen, die ca. 15 cm lang sind. Sie erscheinen im April-Mai. Die zahlreichen Blüten, bunten Blätter und dekorative Knospen machen sie zu einer perfekten Pflanze für Zusammensetzungen mit säureliebenden Pflanzen, Rhododendren, Azaleen, Heidekräutern und Nadelbäumen. Diese Pflanze eignet sich hervorragend, wenn wir einen Heidegarten anlegen. Die Japanische Lavendelheide ‘Mountain Fire’ ist ideal für japanische Gärten.

Pflege: Ein langlebiger, wintergrüner Strauch. Bei sehr strengen Wintern können die Triebe zurückfrieren. Er ist resistenter als Rhododendren gegen Trockenheit und die Nähe von Baumwurzeln. Benötigt einen fruchtbaren, sauren Boden (pH 4,5-5,5); die Stelle sonnig bis schattig, geschützt Die verblühten Blumen sollte man entfernen um die Blütezeit zu verlängern. Vor dem Winter sollte man sie gut begießen. Bei strengem Frost sollte man für einen Winterschutz sorgen. Es ist ratsam sie mit Rinde anzuhäufeln.

Vermehrung: Im Spätsommer durch halbreife Stecklinge oder durch Absenker im Herbst.\

Schädlinge und Krankheiten: Bei Regenwetter kann die Blattfleckenkrankheit auftreten.

 


3 Comments »

  1. Hallo,
    ich habe eine Frage:Meine Japanische Lavendelheide-Japonica hat eine Blattfleckenkrankheit,womit kann Ich den Strauch behandeln,ich habe schon mehrere Spritzmittel ausprobiert,aber keines hat richtig geholfen.
    Ich habe Rhododendrondünger und Rhododendronerde dazu gegeben.
    Was kann Ich noch dazu tun.
    Senden Sie mir doch Bitte eine E-Mail.
    Vielen Dank.
    M.Wörsdörfer

    Comment by Manfred Wörsdörfer — Juli 20, 2014 @ 3:28 pm

  2. Hallo, bei der Lavendelheide ist es wichtig, dass die Temperatur nicht zu niedrig ist bei dem Beschprityen mit Anti-Pilzmitteln. Man sollte die Pflanze 3-4 mal Spritzen im Abstand von 5-6 Tagen mit eimen Fungizid spritzen. Denken Sie auch daran, dass die Temperatur nicht niedriger 15 bis 18 Grad C sein sollte und es für mindestens 6 Stunden nach dem Sprühen nicht regnen kann, denn so wird das Mittel abgewaschen.

    Comment by Sylwia — Juli 22, 2014 @ 6:25 pm

  3. Hallo,
    ich hoffe,daß Sie mir weiterhelfen Können.
    Vielen Dank.
    M.Wörsdörfer

    Comment by Manfred Wörsdörfer — Juli 20, 2014 @ 3:32 pm

Leave a comment