Pflanzen Enzyklopädie / Gartentipps

Purpur-Apfel (Malus) ‚Ola‘

Kategorie: Laubbäume und -sträucher,Saisonpflanzen – Autor: Sylwia – Februar 3, 2013
Purpur-Apfel Ola

Beschreibung: Eine polnische Hybride des Purpur-Apfels. Purpur-Apfel ‚Ola‘ bildet eine durchbrochene Baumkrone und erreicht bis 5 m Höhe. Sie blüht üppig im Mai. Die Blütezeit dauert 2 Wochen. Die Blüten sind groß und rosafarben. Die Blätter sind glänzend, die jungen sind purpurngrün, im Sommer werden sie ganz grün. Die Früchte sind klein (sie messen bis 3 cm im Durchmesser) und purpurrot.


Sie sind haltbar und bleiben bis Winter am Baum hängen, man kann sie in der Küche verwenden. Man kann sie kandieren, sie behalten ihre schöne Farbe und Form. Sie eignen sich auch für Kompott, sie schmecken nicht nur gut, sondern sie sehen auch schön aus. Wenn man sie am Baum hängen lässt werden sie ein Leckerbissen für Vögel. Purpur-Apfel ‚Ola‘ eignet sich hervorragend für Hausgärten und urbanes Grün. Zweige mit den kleinen Äpfeln werden auch in der Floristik verwendet.
Pflege: Purpur-Apfel ‚Ola‘ ist vollkommen winterhart. Sie benötigt eine sonnige Stelle und durchschnittliche Gartenerde. Der Boden am besten fruchtbar, sandig-tonig oder lehmig (eher schwer), durchschnittlich feucht, der pH-Wert sollte bei 5-6,5 liegen. Mann sollte nur die wilden Triebe entfernen. Den Schnitt kann man im Frühling (spätestens in Juni) durchführen. Im Winter sollte man alle Obstbaüme kalken. Auf unserer Gartentipps-Seite erklären wir, wie wir Apfelbaum schneiden sollten.
Vermehrung: Durch Veredelung.
Krankheiten und Schädlinge: Diese Sorte ist resistent gegenüber Krankheiten. Äpfel werden meistens von Schorf, Mehltau oder Feuerbrand angegriffen. Erfahren Sie auch mehr zum Thema Apfelschorf bekämpfen.


Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment