Pflanzen Enzyklopädie / Gartentipps

Armands-Kiefer (Pinus armandii)

Kategorie: Nadelbäume – Autor: Sylwia – September 15, 2012
Armands-Kiefer

Beschreibung: Dieser Baum hat einen lockeren Habitus und lange Zweige, er ist in Asien beheimatet (China, Japan, Korea, Taiwan). Er erreicht 20-30 m Höhe, der Brusthöhendurchmesser beträgt ca. 1 m, der Baum wächst aber recht langsam, nach 10 Jahren erreicht er ca. 5 m Höhe. Die langen, hellgrünen Nadeln (10-15 cm) sitzen in Gruppen.


Sie sind sehr zierlich. Sie haben eine spezielle Substanz, die mit dem Regen runter fällt, in die Erde einsickert und verhindert die Entwicklung von jeglichen Samen rund um den Baum. Die Zapfen sind brau-gelb, lang (15-20 cm). Der Baum blüht im Frühling (IV-V), die Samen reifen nächstes Jahr im Herbst. Er ist wintergrün. Dieser Baum verträgt Frost und Trockenheit ziemlich gut. Die Samen kann man braten, aus dem Harz wird Vanillen-Gewürz hergestellt. Der Baum eignet sich als Solitär für sonnige Stellen. Ideal für japanische Gärten und Bonsai.

Pflege: Der Boden sandig, nicht zu fruchtbar, sauer. Die Stelle sonnig, diese Kiefer verträgt keinen Schatten.

Vermehrung: Durch Aussaat von Samen.

Krankheiten und Schädlinge: Die Kiefer hat viele Feinde, z. B.: Käfer (Gemeiner Graurüssler, Fallkäfer, Rüben – Grauer Kugelrüssler), Larven (Kiefernkultur-Gespinstblattwespe, Föhrennadelscheidenrüssler, Gallmücken, Wickler), Blattläuse (Kiefernllaus, Kieferntrieblaus), Kiefern-Gespinstblattwespe, Kiefernprachtkäfer. Zu den Krankheiten gehören: Pilzkrankheiten (Weymouthkiefern-Blasenrost, Kiefern-Nadelrost, Kiefernschütte, Triebwelke und Triebsterben) und andere.


Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment