Pflanzen Enzyklopädie / Gartentipps

Beschuppter Wacholder (Juniperus squamata) ‚Meyeri‘

Kategorie: Nadelbäume – Autor: Sylwia – September 7, 2012
Beschuppter Wacholder Meyeri

Beschreibung: Eine strauchige Sorte. Nach 10 Jahren erreicht sie bis 1 m Höhe und 0,4 m Breite. Die maximale Wuchshöhe beträgt 2 m. Normalerweise bildet sie ein paar Hauptzweige, die schräg wachsen und die hängende Spitzen haben. Die Nadeln sind silbrigblau. Im Winter können sie sich violett verfärben.


Geeignet als Einzelpflanze und für gemischte Rabatten.

Pflege: Die Stelle sonnig (die Pflanze kann auch im Halbschatten wachsen, doch dann werden die Nadeln grün). Der Boden feucht, fruchtbar. Winterhart, doch bei sehr strengem Winter können sie frieren. Ältere Exemplare verlieren ihre kompakte Form, sie verlieren die unteren Zweige. Durch einen Schnitt kann dies verhindert werden. Es ist gut zu wissen, dass Wacholder und Birnen schlechte Nachbarn sind, daher sollten sie nicht neben einander gepflanzt werden.

Vermehrung: Durch Stecklinge oder Veredelung.  Hier finden Sie mehr Informationen zum Thema: Nadelbäume vermehren.

Krankheiten und Schädlinge: Junge Nadeln können durch den Pilz Phomopsis juniperovora  und die Triebe durch Gymnosporangium confusum angegriffen werden. Von den Schädlingen können Blattläuse und die Wacholder-Deckelschildlaus auftreten.


Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment