Pflanzen Enzyklopädie / Gartentipps

Kriechender Wacholder (Juniperus procumbens) ‚Nana‘

Kategorie: Nadelbäume – Autor: Sylwia – September 5, 2012
Kriechender Wacholder Nana

Beschreibung: Ein niedriger, Zwergstrauch mit steifen Zweigen. Er wächst sehr langsam, der jährliche Zuwachs beträgt bis 1,5 cm. Die steifen Triebe sind anfangs seladongrün, später hellgrün, sie sind mit stechenden Nadeln bedeckt und bilden dichte Sträucher, die nach 50 Jahren 30 cm Höhe und 160 cm Breite erreichen.


Diese Sorte eignet sich für Steingärten, Heiden, Friedhöfe, sie kann auch in der Nähe vom Meer gepflanzt werden. Im Handel gibt es Exemplare, die auf Stämmen veredelt wurden und die sich besonders als Kübelpflanzen für Balkon und Terrasse eignen. Es ist gut zu wissen, dass Wacholder und Birnen schlechte Nachbarn sind, daher sollten sie nicht neben einander gepflanzt werden.

Pflege: Die Stelle sonnig bis halbschattig. Der Boden trocken, sandig, leicht sauer bis sauer. Diese Pflanzenart verträgt Trockenheit, Luftverschmutzung und höheren Salzgehalt  der Luft. Bei strengerem Winter ist ein Winterschutz ratsam. Erfahre, wie man Nadelbäume im Winter schützen kann.

Vermehrung: Durch Stecklinge im Sommer.  Hier finden Sie mehr Informationen zum Thema: Nadelbäume vermehren.

Krankheiten und Schädlinge: Zu den Krankheiten gehören Pilzkrankheiten, von den Schädlingen können Blattläuse und die Wacholder-Deckelschildlaus auftreten.

 


Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment