Pflanzen Enzyklopädie / Gartentipps

Birne (Pyrus communis) ‚Williams Christ‘

Kategorie: Obstpflanzen,Obststräucher – Autor: Sylwia – Januar 29, 2013
Kultur-Pflanze Williams Christ

Beschreibung: Junge Exemplare wachsen recht stark. Sie tragen ihre Früchte früh, sie sind fruchtbar, aber manchmal abwechselnd. Die Früchte sind unregelmäßig, eiförmig, sie wiegen 140-200 g. Die Schale ist dünn, grün-gelb. Das Fruchtfleisch ist saftig und süß. Die Früchte reifen Ende August oder Anfang September (wenn sie sehr reif sind fallen sie vom Baum ab).


Man kann sie bis 4 Wochen lang aufbewahren. Man kann sie roh essen oder für Kompott, Eingemachtes verwenden.

Pflege: Die Stelle sonnig und warm. Der Boden tief kultiviert, fruchtbar, durchlässig, sauer. Diese Sorte ist mäßig winterhart. Im Winter sollte man alle Obstbaüme kalken. In einem Beitrag auf unserer Gartentipps-Seite erklären wir auch, wie wir den Birnbaum schneinen sollten.

Befruchtung: Clapps Liebling, Konferenz.

Krankheiten und Schädlinge: Resistent gegen Krankheiten. Birnen sollte man nicht in der Nähe von Sadebäumen pflanzen, da sich an denen die Wintersporenlager der Birnengitterrost befinden. Zu den Schädlingen gehören: Blattflöhe, Birnenpockenmilben, Birnenkräuselmilben, Birnengallmücken, Birnensägewespen, Birnen-Knospenstecher, Wickler.


Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment