Pflanzen Enzyklopädie / Gartentipps

Pfirsich (Prunus persica) ‚Inka‘

Kategorie: Obstbäume,Obstpflanzen – Autor: Sylwia – Januar 28, 2013
Pfirsich Inka

Beschreibung: Pfirsich ‚Inka‘ ist eine polnische Sorte und wächst recht stark. Die Früchte sind groß (100-180 g), oval, die Schale ist dunkelgelb, sie hat einen rötlichen Farbton. Das Fruchtfleisch ist creme-gelb, saftig, es lässt sich leicht vom Kern entfernen. Man kann die Früchte sie roh essen oder sie für Säfte und Eingemachtes verwenden.


Pflege: Pfirsiche sind nicht volkommen winterhart, sie sind auch empfindlich gegenüber Frühfrost. Die Stelle sonnig, warm, windgeschützt. Es ist ratsam Pfirsich ‚Inka‘ auf Erhebungen zu Pflanzen, wo es wärmer ist, als in den Vertiefungen. Ideal wäre die Süd-West Seite einer Erhebung. Wir können diese Obstbäume düngen im Herbst. Pfirsich ‚Inka‘  ist nicht so winterhart wie ‚Reliance’ und ‚Harnaś’. Der Boden fruchtbar, humos, sandig-tonig, mäßig feucht, neutral. Im Winter sollte man alle Obstbaüme kalken.  Auf unserer Gartentipps-Seite können Sie sich auch informieren, wie Sie Obstbäume veredeln oder ein ein Pfirsichbaum aus Kern ziehen können.

Krankheiten und Schädlinge: Scharka-Krankheit, Bakterienbrand, Valsakrankheit, Braunfäule, Pfirsichschorf, Kräuselkrankheit, Echter Mehltau können auftreten. Zu den Schädlingen gehören Blattläuse, Enarmonia formosana, Pflaumenrostmilben und Spinnmilben können vorkommen.


Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment