Pflanzen Enzyklopädie / Gartentipps

Rote Johannisbeere (Ribes rubrum) ‚Detvan‘

Kategorie: Obstpflanzen,Obststräucher – Autor: Sylwia – Februar 5, 2013
Rote Johannisbeere Detvan

Beschreibung: Eine sehr fruchtbare Sorte, die von 5-9 kg Früchte von einem Strauch gibt. Sie bildet mittelgroße, recht dünne Trauben. Die Früchte sind groß, gleichgroß, dunkelrot. Sie schmecken süß-säuerlich. Dies ist eine frühe Sorte. Die Beeren kann man Mitte Juli sammeln. Wenn sie reif sind, fallen sie nicht vom Strauch ab. 


Sie sind ideal zum direkten Verzehr, man kann sie auch für Konfitüren, Kompott und Sirup verwenden.
Pflege: Die Stelle sonnig bis leicht beschattet. Geeignet sind Erhebungen, sanfte Hänge und luftige Flachländer. Der Boden fruchtbar, durchlässig, leicht sauer. Ungeeignet sind Vertiefungen, schwere Erden, wo der Grundwasserstand unter 70-80 cm liegt oder wo es große Schwankungen im Bodenwasser gibt. Neue Pflanzen sollte man am besten im Herbst pflanzen, Mitte Oktober. Es ist gut zu wissen, dass Johannisbeeren und die Weymouth-Kiefer schlechte Nachbarn sind, daher sollten sie nicht neben einander gepflanzt werden. Hier erfahren Sie auch, wie wir Obststräucher schneiden. Wenn Sie erst mit Obststrauch-Anbau beginnen – hier finden Sie nützliche Informationen zum Thema: Obstbäume und Obststräucher pflanzen.
Krankheiten und Schädlinge: Anthraknose, Weißfleckenkrankheit, Becherrost, Amerikanischer Stachelbeermehltau, Johannisbeersäulenrost können auftreten. Diese Sorte ist resistent gegenüber Anthraknose. Zu den Schädlingen gehören: die Gemeine Spinnmilbe, die Johannisbeergallmilbe, die Gallmücke, der Weißbindige Rosenwickler, Blattläuse, Sägewespen, Dickmaulrüssler, Larven.


Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment