Pflanzen Enzyklopädie / Gartentipps

Vogel-Kirsche (Prunus avium) ‚Büttners rote‘

Kategorie: Obstbäume,Obstpflanzen – Autor: Sylwia – Januar 28, 2013
Vogel-Kirsche Büttners rote

Beschreibung: Die Vogel-Kirsche ‚Büttners rote‘ wächst stark und trägt ihre Früchte früh. Sie ist sehr fruchtbar. Die Früchte sind breitherzförmig, sehr groß (7-8 g). Das Endokarp ist hellgelb mit orangerotem Farbton. Das Fruchtfleisch ist saftig, manchmal etwas bitter. Sie Früchte reifen Anfang Juli. Wenn es nicht regnet, kann man sie auch etwas später sammeln. Die köstlichen Früchte kann man roh essen.


Pflege: Die Vogel-Kirsche ‚Büttners rote‘  ist wärmeliebend. Diese Sorte ist winterhart. Erfahre mehr zum Thema: Winterschutz für Obstbäume. Die Stelle sollte sonnig, warm, aber offen sein (Luftbewegung verhindert den Ausbruch von vielen Pilzkrankheiten, die Früchte werden auch nicht platzen). Der Boden durchschnittlich locker, tief, durchlässig und nicht nass. Besonders gut eignen sich Löß, leichte Töne, sandig-tonige Erden und Marschböden. Der pH-Wert neutral. Wir können diese Obstbäume düngen im Herbst. Im Winter sollte man alle Obstbaüme kalken.  Auf unserer Gartentipps-Seite können Sie sich auch informieren, wie Sie Obstbäume veredeln können.

Befruchter: Van, Hedelfinger, Vega, Kunzes.

Krankheiten und Schädlinge: Die Vogel-Kirsche ‚Büttners rote‘  ist resistent gegenüber Bakterienbrand. Bei Regenwetter können die Früchte platzen (man sollte sie so schnell wie möglich sammeln). Von den Schädlingen können die Kirschfruchtfliege, Kirschblütenmotte, der Rindenwickler  vorkommen. Die Früchte können von Vögeln gefressen werden (Star, Wacholderdrossel, Saatkrähe).


Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment