Pflanzen Enzyklopädie / Gartentipps

Hohler Lerchensporn (Corydalis cava)

Kategorie: Zwiebelpflanzen – Autor: Sylwia – Januar 15, 2014
Hohler Lerchensporn

Beschreibung: Der Hohle Lerhensporn ist eine knollige Pflanze aus der Familie der Mohngewächse (Papaveraceae). Er ist Mitteleuropa weit verbreitet. Er erreicht 20-30 cm Wuchshöhe. Die üppig wachsenden Triebe bilden dichte Klumpen, der Blütenstängel ist blattlos. Die grünen Blätter sitzen in Zweizahl.


Der Lerchensporn  blüht von März bis Mai. Die Blüten stehen in Trauben, sie können weiß, violett oder purpurn sein. Der Unterirrdische Teil ist die Knolle. Die Frucht ist eine Kapselfrucht. Der Lerchensporn  eignet sich besonders für naturalistische Gärten. Sie ist giftig.

Pflege: Der Standort sonnig oder halbschattig. Der Lerchensporn wächst am besten im Schatten der Bäume. Der Boden sollte warm, fruchtbar, humos und feucht sein. Die Pflanze ist winterhart und pflegeleicht. Sie ist empfindlich gegen überschüssige Feuchte im Winter. Bei Hitze muss die Pflanze zusätzlich bewässert werden. Sie wird mit Blumendünger behandelt. Die Knollen werden im September eingepflanzt.

Vermehrung: Hohler Lerchensporn sät sich von selber aus. Er kann auch durch Teilung vermehrt werden.

Krankheiten und Schädlinge: Larven des Schmetterlings Schwarzer Apollo.  Auf nassen Erden können die Zwiebeln faulen (Bakterienfäule).

Jerzy Opioła, Photo unter Lizenz  CC-BY-SA-3.0. Quelle: Wikipedia.


Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment