Pflanzen Enzyklopädie / Gartentipps

Weiße Stechapfel (Datura stramonium)

Kategorie: Einjährige Pflanzen – Autor: Sylwia – Februar 22, 2011
Weiße Stechapfel

Beschreibung: Synonyme – D. inermis, D. Tatul, D. pseudostramonium, stramonium vulgatum. Andere Namen – Gemeiner Stechapfel, Asthmakraut, Donnerkugel, Dornapfel, Dornkraut, Hexenkraut, Kratzkraut, Rauhapfel, Schlafkraut, Schwarzkümmel, Stachelnuss, Teufelsapfel, Tollkraut, Weißer Stechapfel. Diese einjährige Pflanze aus der Familie der Nachtschattengewächse ist ein hoch giftiges Unkraut. Stechäpfel sind also auch giftige Zimmerpflanzen. Eine Ruderalpflanze auf Stickstoffreichen Böden.


Die Stängel sind aufrecht, wachsen bis 1,5 m hoch, gabelästig verzweigt. Die Blätter sind elliptisch oder eiförmig, grau-grün, buchtig, 10-20 cm lang, unangenehm duftend. Die Blüten sind aufrecht, trichterförmig, weiß, selten hell violett, bis zu 10 cm. Blüht von Juli bis Oktober. Von August bis zum Frost entwickeln sich stachelige, bis 5 cm lange, Kastanien-ähnliche Früchte. Die Kapsel enthält viele schwarze Samen. Heilpflanze, die starken, giftige Zubereitungen können nur unter ärztlicher Aufsicht verwendet werden. Für Staudenrabatten geeignet oder als Kübelpflanze.

Pflege: Der Standort sollte sonnig sein. Der Boden durchlässig, gut ist eine durchschnittliche Gartenerde. In der Phase des starken Wachstums sollte reichlich gewässert werden und danach nur mäßig. Mehrmals während der Saison düngen. Nach der Blüte entfernt man die Blüten, damit sich die giftigen Samen nicht entwickeln können.

Vermehrung: Durch Aussaat von Samen direkt in den Boden nach dem Frost oder im zeitigen Frühjahr im Frühbeet. Manchmal ist Selbstaussaat möglich.

Krankheiten und Schädlinge: Blattläuse können auftreten.


Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment