Cholesterin natürlich senken - cholesterinsenkende Kräuter | Gartentipps
Pflanzen Enzyklopädie / Gartentipps

Cholesterin natürlich senken – cholesterinsenkende Kräuter

Kategorie: Gemüsegarten,Kräutergarten – Autor: Sylwia – 12. Oktober 2016

Cholesterinsenkende Kräuter sind eine hervorragende Alternative zu traditionellen Arzneimitteln, die von Menschen mit erhöhtem Cholesterinspiegel oder bei Problemen Herz-Kreislauf-System genommen werden. Cholesterinsenkende Kräuter können vorbeugend von Personen, die sich in Risikogruppen befinden, die im frühen Erkrankungsstadium sind wie auch in schweren Fällen als Ergänzung zur medikamentösen Behandlung, eingenommen werden. Hier sind die 6 besten cholesterinsenkenden Kräuter und zwei wunderbare Rezepte für Tee aus Kräutern, die Cholesterin natürlich senken!

Cholesterin natürlich senken - cholesterinsenkende Kräuter

Cholesterinsenkende Kräuter – Knoblauch und Ingwer

Im Falle von einem erhöhten Cholesterinspiegel ist nicht nur eine richtige Ernährungsweise und die Vermeidung von Lebensmitteln, die den “bösen” Cholesterinspiegel im Blut erhöhen wichtig. Ratsam ist noch die Einnahme von Antioxidantien und Schutzstoffen, die eine Entzündung verhindern. Dies sind Substanzen, die den Körper vor aggressiven Sauerstoff schützen. Derartige Substanzen sind unter anderem enthalten in: Artischocken, Knoblauch, Weinblättern , Sand-Wegerich und Heidelbeeren. Unter den cholesterinsenkenden Kräuter findet man die zuverlässigen sechs Pflanzen – zusammengesetzte beinhalten Substanzen, die für den Kampf gegen den bösen Cholesterin benötigt werden!

Die besten cholesterinsenkenden Kräuter

  1. Bockshornklee

In der Kräutermedizin werden die Bockshornkleesamen seit Menschengedenken genutzt. Ein lange Verwendung von Bockshornklee-Mehl (in einer Menge von 25 g pro Tag) kann Cholesterin natürlich senken, sogar bis zu 25%. Ein ebenso beeindruckendes Ergebnis kann nur durch die Nutzung von synthetischen Medikamenten gewonnen werden.

Bockshornklee kann im Garten als einjährige Pflanze angebaut werden. Die Samen werden im April auf gut besonnten Beeten ausgesät. Mit dem Herbstanfang kann man von der Pflanze Früchte ernten – Schoten, die 12 bis 20 wertvolle Bockshornkleesamen enthalten.

  1. Luzerne

Wenn wir Cholesterin natürlich senken möchten, hilft aufgrund des enthaltenden Saponin der Pulver aus Luzernesamen (sogar um 20%). Der Pulver ist in der Lage sich mit Cholesterin zu verbinden, dadurch wird sie nicht in den Darm aufgenommen, sondern aus dem Körper entfernt. Luzerne, ähnlich wie Bockshornklee, wird aus Samen Mitte April angebaut.  Am besten keimt sie, wenn der Boden feucht ist.

  1. Kurkuma und Kurkuma Javaner

Dies sind cholesterinsenkende Kräuter, von der man das Gewürz Kurkuma erhält. Kurkuma hat eine intensive gelbe Farbe und ist ein Bestandteil des bekannten Currypulver. Jüngste durchgeführte Studien haben festgestellt, dass Kurkuma nicht nur Cholesterin natürlich senkt, sondern auch Sklerose reduziert, da sie zu einer verbesserten Durchblutung der Herzkranzgefäße führt. Interessanterweise kann man die Pflanze selber anbauen, indem man im Frühling die Kurkumazwiebeln  in Töpfen anbaut. Man kann sie zu Hause lassen oder im Sommer in den Garten stellen. Die Zwiebeln werden im Gartencentern als Zierpflanzen verkauft – sie blühen schön von Mai bis Juni.

  1. Knoblauch

Knoblauch ist ein beliebtes Gemüse, das in Hausgärten und Schrebergärten angebaut wird. Das ätherische Öl aus Knoblauch mit seinem charakteristischen scharfen Geruch enthält Allicin. Dies ist eine Verbindung, die auf viele Bakterien und Pilze wirkt. Sie reduziert den Cholesterinspiegel und den hohen Blutdruck, was extrem wichtig bei der Behandlung von Sklerose ist. Wir können zerdrückte Knoblauchzehen in Essig, zu Salaten oder anderen Gerichten hinzufügen, um stärkt effektiv das Immunsystem und verhindert Infektionen. Hier erfahren Sie, wie Sie Knoblauch anbauen können.

  1. Ingwer

Die Ingwerwurzel oder -rhizom senkt den Cholesterinspiegel und beschleunigt die Blutzirkulation. Es wird empfohlen, einen Ingwerauszug dreimal täglich pro 1 ml (20 Tropfen) zu verwenden, um die Blutzirkulation zu stärken.

Wussten Sie schon, dass man selber Ingwer anbauen kann? Man pflanzt geteilte Rhizomfragmente in Töpfe ein. Man kann auch frische Rhizome als Lebensmittel kaufen, nur dürfen diese keine Spuren von Fäulnis oder Verfall aufweisen. Vor dem Einpflanzen müssen die geteilten Rhizome für mehrere Stunden getrocknet werden und dann im luftigen, fruchtbaren Erdboden gelegt werden. Es sollte eine Temperatur von 20 bis 25°C gewährleistet sein. An die Bewässerung sollte gedacht werden und am besten kann man den Topf mit einer Folie bedecken um eine hohe Luftfeuchtigkeit zu halten. Die Folie wird weggenommen, wenn die Triebe beginnen sich zu bilden, wasim im Allgemeinen nach 4 bis 6 Wochen stattfindet.

  1. Artischocke

Die Blätter der Artischocke enthalten Caffeoylchinasäuren, die Cholesterin natürlich senken (sogar bis zu 15%!) und Triglyceride reduzieren. Die Vorbereitung von Artischocken ist sehr einfach, es reicht aus ein paar Artischockenblätter für fünf Minuten in geringer Hitze zu kochen und regelmäßig den Aufguss zu trinken. Wegen seines bitteren Geschmacks empfehlen wir diesen kalt zu trinken. Wir können aus vorbereiteten Stecklingen in einem beheizten Folientunnel oder Gewächshaus Artischocken anbauen.

Cholesterin natürlich senken mit Kräutertee

  1. Cholesterinsenkender Kräutertee aus Weißdorn, Linde, Brennnessel und Echtem Herzgespann

Um den Cholesterinspiegel im Blut zu senken, lohnt es sich eine Kräutermischung in Form eines Aufgusses zu trinken. Er sollte folgendes enthalten: Weißdornbeeren, Lindenblüten, Brennnesseln und Echten Herzgespann. Es wird empfohlen täglich 600 ml Aufguss zu trinken. Die Linden- und Herzgespannblüten wirken beruhigend und die Linde senkt nebenbei den Cholesterinspiegel. Brennnesseln stärken den gesamten Körper, wirken besonders positiv auf das Blut. Die Mischung aus getrockneten Kräutern (ungefähr 20 g) begießt man mit etwa 600 ml kochendem Wasser und lässt dies aufbrühen. Danach wird es durchgeseiht. Man kann auch zur Vereinfachung einen Tee-Sieb benutzen. Der Tee kann mit Honig versüßt werden.

  1. Cholesterinsenkender Kräutertee aus Artischocke und Großer Klette

Um diesen Tee vorzubereiten braucht man Artischocken- und Klettenblätter ( pro 25 g). Man gibt 2 Teelöffel der Kräutermischung pro Tasse, begießt alles mit kochendem Wasser, lässt es ein paar Minuten zum Ziehen in Ruhe, seiht es durch und trinkt den Aufguss aus.

Fot. pixabay.com


Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment