Sprossen selber ziehen

Am Ende des Winters besuchen viele Hobbygärtner Gartencenter. Wir kaufen eine Vielzahl von Samen zum Vorziehen oder um sie direkt in den Boden zu säen. Doch es lohnt sich auch spezielle Samen kaufen, um Sprossen selber ziehen. Im Winter, wenn es weniger frisches Gemüse gibt, können Sprossen von Radieschen, Brokkoli oder Kohl als Ergänzung Mangel an Vitaminen in unseren Gerichten dienen. Erfahren sie, welche Nährwerte die einzelnen Sprossen haben, wie wir gute Samen kaufen und dann Sprossen selber ziehen können.

Sprossen selber ziehen
Im Winter sind Sprossen, eine Fundgrube an wertvollen Nährstoffen und ergänzen perfekt unsere Diät. Sie sind eine gesunde Bereicherung für viele Gerichte und Salate.

Sprossen – Nährwerte

Die Nährwerte der Sprossen und deren gesundheitsfördernde Wirkung sind seit Jahren bekannt. Besonders, wenn es um frische Sprossen geht. Die “konservierten” sind nur der Geschmack. Aus diesem Grund möchten wir sie ermutigen: wir können zu Hause einfach Sprossen selber ziehen.

Wir können Sprossen von: Weizen, Soja, Linsen, Sonnenblumen, Mais, Weißkohl und Rotkohl, Mungbohnen, Gartenkresse, Radieschen, Rettich und Brokkoli essen. Sprossen dieser Pflanzen sind reich an wertvollen Nährstoffen, Mineralien, Vitamine und Aminosäuren. Sie wirken antiatherosklerotisch, verjüngend, regenerativ und helfen die Verdauung zu regulieren . Radieschensprossen und Rettichsprossen sind harntreibend und haben auch entzündungshemmende Eigenschaften. Sie sind besonders gut bei Erkrankungen der Leber und Gallenwege. Sie helfen auch den Mangel an Vitamin C zu ergänzen und damit können sie effektiv Erkältungen verhindern. Sehr beliebt sind auch Sojasprossen. Sie sind eine ausgezeichnete Quelle für Protein, Vitamine A, B1, B2, C und K, Phosphor, Kupfer, Kalium, Eisen, Mangan und Magnesium. Sie verjüngen und glätten die Haut, beruhigen die Nerven, erhöhen die Energie und steigern den Appetit.

Linsensprossen helfen Virusinfektionen zu verhindern. Für Diabetiker sind besonders Kressesprossen zu empfehlen, da sie Blutzucker senken. Brokkolisprossen haben Anti-Krebs-Eigenschaften. Weisskohlsprossen sind eine reiche Quelle für Vitamin C. Sie beinhalten große Mengen an Ballaststoffen, Eiweiß und B-Vitamine. Im Geschmack sind sie sehr ausdrucksstark, ideal für Salate, Sandwiches und andere Gerichte. Die Rotkohlsprossen sind reich an Vitaminen A, B, C, E, H, K, PP und enthalten mehrere Aminosäuren. Sie beinhalten auch große Mengen von Eisen, Magnesium, Calcium, Kalium und Schwefel.

Sprossen selber ziehen
Weisskohlsprossen sind eine reiche Quelle von Vitamin C. Sie enthalten große Mengen an Ballaststoffen, Eiweiß und B-Vitamine. Im Geschmack sind sie ausdrucksstark, ideal für Salate, Sandwiches und andere Gerichte.

Neben der Verbesserung des Wohlbefindens und sogar der Gesundheit, kann der regelmäßige Verzehr von Sprossen den Teint, das Aussehen der Haut, Haare und Nägel verbessern. Sprossen bewähren sich sehr gut, wenn Sie ein paar Pfunde verlieren möchten. Mit der überwiegenden Gehalt an Vitaminen und Mikro-und Makro, sind sie gleichzeitig kalorienarm.

Wie passiert es, dass die Sprossen eine solche Fülle von für uns wertvollen Substanzen enthalten? Nun, alle Nährstoffe befinden sich wirklich in den Samen für Sprossen. Allerdings erst während der Keimung treten Veränderungen auf, die die wertvollen Nährstoffe für uns assimilierbar machen. Dann aktivierten sich die Enzymen, die Proteinen und Kohlenhydraten zu einfachen, in Wasser löslichen Substanzen abbauen. Auf diese Weise bereiten sich die Samen  für den Transport von Nährstoffen für zukünftige Triebe und Blätter der Pflanze vor.. Es ist die beste Zeit für uns diese Vorteile der Natur zu nutzen.

Achtung! Denken wir daran, dass nicht alle Sprossen sind zum Verzehr geeignet sind. Z. B. Sprossen der Nachtschattengewächse (Tomaten, Paprika) sind für den Menschen giftig! Kaufen Sie daher nur für spezielle Samen für Sprossen. Sie sollten aus biologischem Anbau stammen und die entsprechende Kennzeichnung auf der Verpackung haben. Es können keine mit Fungizid und andere chemische Mittel behandelte Samen sein.

Da die Sprossen verschiedener Pflanzen etwas andere Eigenschaften haben, sollte man einfach die richtige Mischung aus verschiedenen Sprossen wählen.

Sprossen selber ziehen

Wir können ganz einfach Sprossen selber ziehen. Wir brauchen kein Garten oder spezielle Ausstattung zu haben. Es reicht, was in der Regel ist in jeder Küche zu finden ist- Wasser, Glas, Gaze, Gummiband und Ihre guten Absichten.

Mit verschiedenen Samen für Sprossen, gehen wir etwas anders vor, deshalb sollte man immer den Anweisungen auf der Samenverpackung folgen. In den meisten Fällen sollten etwa 2 EL Sprossen in warmem Wasser abgespült werden ( das Wasser sollte gekocht und dann abgekühlt sein). Danach schütten wir die Samen für Sprossen ein Glas. Das Glas sollte natürlich makellos sauber sein. Gießen sie die Samen in dem Glas für ein paar Stunden mit dem gekühltem Wasser über. Wenn sie ein wenig quellen, wird das Wasser entfernt und wir bedecken das Glas mit Gaze (vorzugsweise wird sie mit einem Gummiband befestigt). Dann werden die Samen für Sprossen an eine Stelle mit normalen Raumtemperatur gebracht. Sie sollten dunkel stehen.

Die Samen müssen ständig feucht sein, aber nicht zu nass, damit sie nicht verfaulen. Wenn wir Sprossen selber ziehen sollten sie daher mindestens zweimal am Tag gespült werden (immer mit gekochtem und gekühltem Wasser). Danach sollte man  sie abtropfen lassen. Am besten sollte man das Glas kopfüber und etwas schräg auf einem Teller stellen. Auf diese Weise kann überschüssiges Wasser abfließen und Sprossen werden nicht im Wasser stehen.

Nach einigen Tagen eignen sich die Sprossen zum Verzehr. Sprossen verschiedener Pflanzen werden in verschiedenen Stadien der Entwicklung verbraucht daher folgen wir den Anweisungen auf der Verpackung.

Sprossen können allein gegessen oder zu Salaten, Quark, Soßen und Sandwiches hinzugefügt werden. Wir können sie auch einfach auf unseres Mittagessen streuen. Sprossen können wir bis zu zwei Tagen Sprossen im Kühlschrank aufbewahren.