Aroniabeere pflanzen

Die Schwarze Aroniabeere (Aronia melanocarpa) ist ein Strauch, der eher selten in den Kleingärten vorkommt. Der Grund dafür ist wahrscheinlich der nicht sehr interessante Geschmack seiner Früchte – sie sind bitter und herb und nicht geeignet für die direkte Verzehrung. Jedoch auch Hobbygärtener können erfolgreich die Aroniabeere pflanzen. Sie hat wenig Bodenanforderung, ist sehr frostbeständig und extrem selten wird sie von Krankheiten und Schädlinge befallen. Aroniabeeren Früchte, die sich ausgezeichnet für Erzeugnisse darbieten, sind eine Fundgrube an Nährstoffen, Vitaminen und Mineralstoffen.

Aroniabeere pflanzen
Essbare Aroniabeeren Früchte sind reich an Nährstoffen, Vitaminen und Mineralstoffen, haben viele gesundheitsfördernden Eigenschaften, sind ein wertvoller Bestandteil der Pflanzenheilkunde. Sie sind perfekt für Erzeugnisse und zum trocknen.

Aroniabeere pflanzen und Anforderungen

Die Schwarze Aroniabeere ist eine Art, die der Familie Rosaceae zugehört. Sie kommt ursprünglich aus der östlichen Küste Nordamerikas. Aroniabeere pflanzen in unserem Klima ist sehr gut geeignet – Sie ist vollkommen winterbeständig und unempfindlich gegen späten Herbstfrost (blüht in der Regel erst nach den “kalten Gärtnern”, was das Risiko von durchfrieren der Blüten eliminiert). Dank diesem kann Aroniabeere pflanzen in allen Gebieten Europas. Die Aroniabeere Bodenanfoderungen sind nicht groß, sie kommt klar sowohl auf leichten Böden, sandigen, wie auch auf ziemlich schweren Lehmböden. Da sie sich ziemlich flach anwurzelt, stört ihr Gebiete mit hohem Grundwasserspiegel nicht. Sie fühlt ich am besten in Böden, die leicht saurer oder neutral sind.

Aroniabeere pflanzen
Im Frühjahr beschmücken die Aroniabeeren kleinen weißen Blüten, angesammelt ein paar Dutzend Stücken. Sie erhalten sich auf den Büschen für 2 Wochen.

Diese Pflanze wird nur selten von Schädlingen und Krankheiten angegriffen. Nach 20-jähriger Aroniabeere Beobachtung traten nur in einem Jahr auf den Sträuchern Blattläuse auf und nur gelegentlich kammen auf einzelnen Sträuchern dunkle Rauben und Wickler vor.

Aroniabeeren können eine Delikatesse für Vögel sein – Wacholderdrosseln und Stare, aber diese verursachen auch recht sporadisch Schäden. Als Ergebnis kann man Aroniabeere pflanzen ohne Einsatz von Pflanzenschutzmitteln. Dieser Strauch ist zunehmend in Biobetrieben geschätzt.

Immer mehr werden auch die Ziervorteileie der Aroniabeere bemerkt. Im Frühling erscheinen in der zweiten Maihälfte auf den Sträuchern kleine weißen Blüten, die in der Regel eine leichte rosa Tönung haben, gesammelt in 20 – 30 Stücken. Die Blüten schmücken die Sträucher bis zu zwei Wochen. Im Gegensatz dazu färben sich die üppigen grünen Aroniabeere Blüten im Herbst ziegelrot oder orange.

Es ist sich daher schwierig eine bessere und weniger störende Pflanzen zum Amatuergartenanbau vorzustellen. Man muss nur sicherzustellen, dass die Aroniabeere eine Sonnestelle zu Verfügung hat, da sie im Schatten weniger Beeren trägt.

Ernte und Anwendung von Aroniabeere

Die Früchte eignen sich für die Ernte in der zweiten Augusthälfte, und eine Sammlung von Aroniabeeren kann man bis Mitte September fortzusetzen. Reife Früchte sind schwarz, rund oder leicht länglich, mit einer Wachsschicht überzogen, leicht glänzend. Ißt man diese frisch sind sie sauer und bitter, jedoch eignen sie sich ideal für Erzeugnisse – Saft, Marmelade, Konfitüre, Götterspeise, Marmelade und ausgezeichnete Aroniabeeren Likör. Sie können auch getrocknet werden, indem man sie auf dünn in einem belüfteten und schattigen Ort trocknen ausgelegt werden. Sie enthalten eine große Menge an Anthocyanin, Tannine, Pektine, Vitamine (einschließlich sehr hohem Vitamin C und P Wert) und Mineralsalzen. Zur Diät sollte die Personen diese hinzugeben, die Probleme unter anderem mit hohem Blutdruck und dem Magen haben.

Aroniabeere pflanzen
Im Herbst färben sich die Aroniabeeren Blätter rot und orange, was dem Strauch eine zusätzlichen Dekoration gibt.

Aroniabeere pflanzen

Pflanztermin
Aroniabeere pflanzen sollte am besten im Spätherbst vorgenommen werden – Oktober und November. Wenn man sich entscheidet Aroniabeere pflanzen im Frühling, sollte man dies von Ende März bis Mitte April machen und immer an die regelmäßige Bewässerung der Sträucher denken (im Frühjahr angepflanzt sind sie empfindlicher gegenüber Austrocknung).

Vorbereitung der Stelle
Bevor man Aroniabeere pflanzen, sollte man den Erdboden umgraben, von Unkraut befreien und eingeebnen. Es ist auch gut diesen zu düngen, indem man Kompost oder gut zerlegt Gülle hinzugibt.

Methode der Pflanzung
Wenn man mehrere Sträuche  in einer Reihe pflanzt, sollte ein Abstand von 1,5 meter eingehalten werden. Die Sträucher werden 2-3 cm tiefer,als sie in den Baumschule wuchsen, gepflanzt. Nach dem Pflanzen streut man auf den Boden rund um die Sträuche eine 15-20 cm Schicht Rinde oder Sägespäne, was das Wachsen von Unkraut verhindert.

Aroniabeere schneiden
Wenn man gesunde, starke Pflanzen gekauft hat, mit mehreren Trieben und mit gut entwickelten Wurzelsystemen, muss man diese nach dem Pflanzen nicht schneiden. Eventuell kann man die Triebe um etwa 1/3 ihrer Länge kürzen. Sollte man jedoch Aroniabeere pflanzen mit schlecht entwickelten Wurzeln, die nur 1 bis 3 Triebe haben oder in armen, leichten Erdboden anbauen, schneidet man alle Triebe um die Hälfte.

Die erste Aroniabeeren Ernte ist in der Regel bereits im nächsten Jahr nach der Pflanzung möglich. Eine reichliche Ernte tritt nach 2 oder 3 Jahren Kultivierung auf.

 

Fotos: MiraculixHB (Früchte), Tauno Erik (Blätter). Quelle: Wikimedia Commons.