Pflanzen Enzyklopädie / Gartentipps

Begonien – Sorten und Pflege

Kategorie: Balkongarten,Ziergarten – Autor: Sylwia – 25. Juni 2015

Begonien sind sehr beliebt in unserem Land und sind als eine Dekoration der Blumenbeete, Gärten, Terrassen und Balkone zu schätzen. Begonien sind in verschiedenen Arten und Sorten zu finden. Seit mehreren Jahren wächst ihre Popularität, so ist ihre Vielfalt heute viel größer. Begonien können wir sowohl im Zimmer als auch im Gärten anbauen. Welche Begonien Sorten können wir wählen und wie sollte am besten die Begonien Pflege aussehen?

Begonien Sorten

Die Knollenbegonie blüht von Juni bis zum ersten Frost.

Begonien gehören zur Familie der Begoniaceae – Schiefblattgewächse. Es ist eine sehr große Art mit vielen verschiedenen Gattungen. Begonien sind zweihäusig, das heißt, dass die Blumen sowohl männliche als auch weibliche Blüten haben. Diese Pflanzen können ohne weiteres miteinander gekreuzt werden. Deswegen haben wir heute eine außerordentliche Menge von neuen Begonien Sorten.

Begonien Pflege

Begonien Sorten bevorzugen einen guten, durchlässigen Boden mit einem neutralem oder leicht saurem pH-Wert. Die meisten Begonien Sorten Arten wachsen am besten auf etwas schattigen Stellen. Sonnigere Stellen vertragen besser diese Sorten, die dunkle Blätter haben, während diejenigen mit blassem Laub mehr Schatten brauchen.

Wenn wir Begonien zu Hause anbauen sollten sie an einem hellen Platz stehen, mi mildem Streulicht. Die optimale Temperatur während des Wachstums und der Blüte ist 18-20°C. Im Winter ist sollte die Temperatur nicht unter 15°C sinken, und im Sommer über 24°C steigen. Im Sommer sollten die Begonien Sorten bewässert werden, wenn der Boden austrocknet (in der Regel 2 mal pro Woche), im Winter wird das Gießen reduziert (nicht mehr als einmal pro Woche). Bei der Begonien Pflege ist die Düngung wuchtig. Im Frühjahr und Sommer werden die Blumen mit Blumendünger behandelt. Alle 2 – 3 Jahre werden die Begonien umgetopft.

Hinweis – Nicht jeder weiß es! Wenn wir Begonien anbauen auf dem Blumenbeet oder auf dem Balkon sollten die ersten Knospen entfernt werden, damit die Pflanze schneller die Zielgröße erreichen kann. Später entfernen wir immer die verwelkte Blütenstände, um die Schaffung neuer Blüten zu fördern und die Blütezeit zu verlängern.

Begonien Sorten

Die Eisbegonie ist eine einjährige Pflanze,. Sie ist die perfekte Dekoration Blumenbeeten und Kübel.

Begonien Krankheiten und Schädlinge

Die meisten Begonien Sorten ist empfindlich gegenüber zwei Pilzkrankheiten – Mehltau und Grauschimmel. Diese Krankheiten entwickeln sich meistens wenn die Begonien zu nah an einander wachsen oder ihre Blätter zu häufig feucht werden. Im Falle von Mehltau erscheinen auf den Blättern und Stielen unregelmäßige Flecken, mit einer weißen Beschichtung. Manchmal gibt es auch einen Überfall auf Blumen. Im Fall von Grauschimmel an Blattstielen und Blattschaufeln erscheinen graue, sich schnell ausbreitende Bräunungen.  Auf den Blütenblättern von Blumen können zunächst kleine, runde, helle Flecken vorkommen, die im Laufe der Zeit größer und warm werden. Im Fall der beiden Krankheiten müssten stark befallene Pflanzen entfernt werden. Wenn wir zeitig die Erkrankungen erkennen, sollten wir die Blumen mit Fungizide sprühen. In Zimmerkultur sollten wir nur mit Hausgemachten Mittel Grauschimmel bekämpfen zum Beispiel auf Knoblauchextrakt Basis anwenden.

Von den Schädlingen erscheinen manchmal an Begonien Schmierläuse, Blattläuse und Dickmaulrüssler.

Begonien Sorten

Unter den Sorten von Begonien finden Sie auch eine einjährige Eisbegonien mit interessanten Blattfarbe .

Begonien Gattungen und Sorten

Eisbegonie (Begonia semperflorens)

Die Eisbegonie ist in freier Wildbahn in Brasilien zu finden, wo es ist eine Staude ist. In unserem Klima ist die Eisbegonie eine einjährige Pflanze. Sie wächst zu einer Höhe von 20-30 cm. Die Blätter sind eiförmig, glänzen und stehen auf fleischigen Blattstielen. Die Eisbegonie blüht von Anfang Juni bis zum Spätherbst.

Diese Pflanzen benötigen einen fruchtbaren humusreichen, leicht sauren Boden. Sie wachsen am besten in sonnigen Plätzen, aber gedeihen auch im Halbschatten. Sie dulden keine lang anhaltende Trockenheit und wenn der Sommer kühl und regnerisch ist wachsen sie und blühen im Allgemeinen weniger. Bei der Begonien Pflege die wöchentliche Düngung ist wichtig. Auf den festen Standort sollte die Eisbegonie erst Ende Mai oder Anfang Juni gepflanzt werden, wenn sichergestellt ist, dass es keinen Frost mehr geben wird, weil diese Begonie ist empfindlich gegen Kälte. Es ist eine sehr gute Pflanze für Blumenbeete und Kübel, sie kann auch als Randpflanze angebaut werden. Die Eisbegonien eignen sich aber nicht als Zimmerpflanzen.

Knollenbegonie (Begonia tuberhybrida)

Diese Pflanze tritt in der freien Wildbahn in Bolivien, Ecuador und Peru auf. Der Stängel hat eine Länge von 15-30 cm, er ist dick und saftig. Die Blätter sind eiförmig, groß und asymmetrisch. Die Blüten der Knollenbegonie werden in männliche und weibliche unterteilt. Diese Begonien Sorte blüht von Juni bis zum ersten Frost.

Knollenbegonien bevorzugen humusreiche und durchlässige Erde. Die beste Stelle für sie ist luftig, hell, am besten mit Streulicht. Zu starke Sonne brennt die Blätter und Blüten an. In Kübel kann die Knollenbegonie Ende Mai oder Anfang Juni gepflanzt werden. Bei der Bewässerung sollten wir darauf achten, dass die Blätter oder Blüten nicht nass werden.

Begonien überwintern. Die Knollenbegonie kann den Winter nicht in dem Boden verbringen, deswegen sollte sie Anfang Oktober ausgegraben werden und dann bis März an einem Ort aufbewahrt werden, wo es keinen Frost gibt. Die Knollen kann man mit trockenem Sand, Gartentorf oder Sägemehl bedecken. Im März werden die Knollen der Begonien wieder sie in Töpfe gesetzt und bei einer Temperatur über 18°C gelagert. Wenn die Frostgefahr vorüber ist, können wir schon blühende Blumen anbauen.

Die Knollenbegonie ist eine sehr gute Pflanze für den Anbau in Containern. Wunderschön präsentiert sie sich in hängenden Blumentöpfen. Auch auf Blumenbeeten und Rabatten sieht sie sehr schön aus. Die Knollenbegonie eignet sich aber nicht als Zimmerblume.

Eine beliebte Art der Knollenbegonie ist die hängende Begonie mit stark überhängenden , die Stängeln. Die Blumen dieser Sorte stehen in auffälligen Rispen.

Eliator-Begonie  (Begonia x elatior)

Eine wunderschöne Blume, die auch im Zimmer angebaut werden kann. Sie blüht fast das ganze Jahr. Sie bildet keine Knollen. Man sollte bedenken, dass es sich nicht lohnt nach der Blüte die Blume weiterhin anzubauen, denn es ist sehr wahrscheinlich, dass sich nicht mehr blühen wird. Die Eliator-Begonie bevorzugt eine helle und warme Stelle, aber nicht direkt in der Sonne. Sie sollte regelmäßig gegossen werden. Der Boden darf aber nicht zu nass werden. Bei der Begonien Pflege ist die wöchentliche Düngung wichtig. Es sollte geprüft werden, ob die Blume nicht von Mehltau oder andere Pilzerkrankung angegriffen wird. Dies kann durch übermäßige Feuchtigkeit verursacht werden. Früherkennung hilft die Begonien zu retten.

Königsbegonie (Begonia rex)

Diese Begonien Art wird sehr gerne wegen ihrer reichen Färbung der Blätter angebaut. Im Gegensatz zu anderen Begonien sind bei dieser Begonien Sorte die Blätter am wichtigsten. Es wäre zu bedenken, dass die königliche Begonie aus den Regenwäldern von Borneo und Assam stammt  und daher schattige Stellen bevorzugt. Das Prinzip der Begonien Pflege lautet, dass farbiger die Blätter desto schattiger die Stelle. Diese Königsbegonien können im Torf Substrat, der mit Sand gemischt ist wachsen. Sie sollte regelmäßig bewässert sein. Im Winter sollten wir uns um feuchte Luft kümmern. Diese Begonie sollte nur mit weichem Wasser bewässert werden. Düngung erfolgt alle 2 Wochen.


Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment