Rasen kalken. Wie und wann Rasen kalken?

Um die Qualität des Grases zu verbessern, sowie Unkraut und Moos loswerden, können wir den Rasen kalken. Diese Behandlung kann jedoch schädlich sein, wenn sie falsch oder zur falschen Zeit durchgeführt wird. Es ist daher wichtig zu wissen, wofür wir überhaupt den Rasen kalken und wenn es nötig ist, womit und wie wir dies durchführen, um maximal unseren Rasen zu Pflegen. Erfahren Sie auch, zu welchen Terminen wir den Rasen kalken sollten.

Rasen kalken
Den Rasen kalken – Dünger streuen

Wann sollten wir den Rasen kalken?

Den Rasen kalken wir in erster Linie, um den Boden-pH zu erhöhen. Dieser Vorgang hat nur dann Sinn, wenn der Boden unter dem Rasen zu sauer ist. Andernfalls, wenn wir solchen Rasen kalken, der diese Behandlung nicht erfordert, können wir mehr Schaden anrichten als nützen.

Rasen wächst am besten auf einem leicht sauren Böden, d.h. bei pH-Wert von 6,0-7,0. Wenn der Boden zu sauer ist, verliert der Rasen seine ästhetischen Qualitäten und es gibt Unkraut und Moos auf dem Rasen. Rasen auf sauren Böden werden oft von z.B. Schachtelhalm bewachsen. Im Falle solcher Probleme, sollten wir den pH-Wert des Bodens messen. Wenn der pH-Wert unter 6,0 liegt, sollten wir den Rasen kalken.

Wie kann man den pH-Wert des Bodens unter dem Rasen messen?

Um zu bestimmen, wie der pH-Wert des Bodens unter unserem Rasen ist, können wir dies mit einem beliebigen pH-Meter messen. Am einfachsten geht es mit pH-Meter Streifen. Hier stecken wir ein Papierstreifen in nassen Boden. Abhängig von der Farbe, die der Streifen annimmt, können wir ungefär den pH-Wert der Erde bestimmen. Wir können auch fortgeschrittenere Methoden anwenden – einen genaueren pH-Meter nehmen oder eine Bodenprobe zur Forschungsstation abgeben (dann lohnt es sich eine umfassende Untersuchung des Bodens in Bezug auf seinen Reichtum an Nährstoffen zu beauftragen).

Rasen kalken – Termine

Wenn wir bereits festgestellt haben, dass unser Rasen Kalkung braucht, wählen wir den richtigen Zeitpunkt um dieses Verfahren durchzuführen. Den Rasen kann man nur außerhalb der Wachstumsperiode kalken, wenn die Wetterbedingungen es zulassen. In der Praxis kalken wir den Rasen im Frühjahr, im Grunde im zeitigen Frühling – von Ende Februar bis März (wenn der Schnee schon schmilzt, aber das Gras noch nicht mit dem Wuchs startet). In unseren anderen Beitrag erfahren Sie, wie wir nich den Rasen nach dem Winter pflegen. Ein weiteres mögliches Datum um den Rasen zu kalken ist im Herbst, wenn das Gras schon aufhört zu wachsen, also Oktober bis Anfang November.

Achtung! Wenn wir den Rasen Kalken sollten wir keine anderen Düngemittel verwenden. Es können in der Erde Stoffe entstehen, die die Pflanzen nicht einnehmen können (trotz der großen Mengen an Makro- und Mikronährstoffe, werden die Pflanzenwurzeln nicht in der Lage sein, sie zu einnehmen). Wenn wir noch zusätzlich den Rasen düngen, machen wir ein paar Wochen Pause zwischen dem Kalken und der Düngung mit anderen Mitteln.

Womit den Rasen kalken?

Wenn wir den Rasen kalken können wir Calciumcarbonat verwenden, wie Dolomit oder Düngerkreide. Dolomitkalk beinhaltet etwa 30% Calciumoxid (CaO), Branntkalk – etwa 50% Calciumoxid. Daher wird der zweite Dünger in etwas kleineren Mengen verabreicht.

Achtung! Wenn wir schon einen wachsenden Rasen haben, dürfen wir den nicht mit Oxid-Düngemittel behandeln, wie Baukalk, weil das den Pflanzen sehr schädigen kann.

Die Dosierung von Kalkdünger für Rasen

Wenn wir den Rasen kalken möchten, sollte die Menge an Dünger von der Qualität des Bodens abhängig sein. Unterschiedliche Kalkdünger in Gehalt an Calciumoxid variieren. In der Praxis auf leichten, sandigen Böden, können wir einmal alle 3-4 Jahre 5-8 kg CaO pro 100 Quadratmeter geben. Je nach Dünger wird es ca. 17-27 kg Dolomitkalk und 10-16 kg Branntkalk sein.

Schwere, feste Erden kalken wir nicht so oft, aber mit einer höheren Dosis, dh. 8-12 kg CaO pro 100 Quadratmeter, also 27-40 kg Dolomitkalk oder und 16-22 kg Branntkalk.

Die genaue Dosierung von Kalk sollte anhand den Anweisungen auf der Verpackung bestimmt werden. Bevor wir Kalkdünger anwenden, müss er gut zerkleinert werden, damit keine Klumpen drinnen sind und dann streuen wir den Kalk gleichmäßig auf dem Rasen. In unserem anderen Beitrag finden Sie witere hilfreiche Informationen zum Thema Rasen pflegen.