Rispenhortensie - Sorten, pflanzen, schneiden | Gartentipps
Pflanzen Enzyklopädie / Gartentipps

Rispenhortensie – Sorten, pflanzen, schneiden

Kategorie: Ziergarten – Autor: Sylwia – 3. Januar 2017

Die Rispenhortensie ist für die meisten Gärten geeignet. Sie ist ein Zierstrauch mit schönen kegelförmigen Blütenständen, die meistens weiß oder rosa sind. Diese schmücken die Pflanze vom Sommer bis Herbst. Damit die Rispenhortensie auch üppig und lange blüht, sollten entsprechende Anbaubedingungen gewährleisten werden. Besonders wichtig ist, dass wir richtig unsere Rispenhortensie schneiden. Lernen Sie die Geheimnisse der wunderschön blühenden Rispenhortensien kennen und wählen Sie die besten Rispenhortensie Sorten für den Garten aus.

Rispenhortensie - Sorten, pflanzen, schneiden

Rispenhortensie – ‘Grangiflora’

Rispenhortensie – was zeichnet sie aus?

Die Hortensie (Hydrangea) ist eine Pflanzengattung, die aus meistens nicht sehr großen Sträuchern besteht. Ihre Hauptdekoration sind die schönen und langanhaltenden Blütenstände. Ohne Zweifel ist die am meisten im Garten angebaute Hortensie die Gartenhortensie (Hydrangea macrophylla). Ihre wunderschönen bunten, kugelförmigen und in der Regel sehr großen Blütenstände präsentieren sich stolz auf vielen Blumenbeeten im Hausgärten, Schrebergärten, Parkanlagen und Grünflächen.

Die zweite Geige spielt die Rispenhortensie (Hydrangea paniculata), die in einigen interessanten Rispenhortensien Sorten erhältlich ist. Diese unterscheiden sich in Größe und Farbe der Blütenstände. Auf die Rispenhortensie lohnt es sich nicht nur die Aufmerksamkeit auf die wunderbaren und großartigen Blütenstände zu legen, sondern auch auf die hohe Frostbeständigkeit. Somit kann man auch in unserem Klima die Rispenhortensie pflanzen.

Der wesentliche Unterschied zwischen der Gartenhortensie und Rispenhortensie, der auffällig ist, ist die Blütenstandsform. Bei der Gartenhortensie ist sie sind kugelförmig oder leicht abgeflacht und bei der Rispenhortensie sind die Blütenstände kegelförmig. Bei den Rispenhortensien Sorten sind die Rispen creme-weiß, haben eine Länge von 15 bis 20 cm, sind aus fruchtbaren und unfruchtbaren Blüten gebildet und erscheinen in der zweiten Sommerhälfe bis zum Herbst (August / September), daher viel später als die Blüten von der Gartenhortensie. Fruchtbare Blüten sind in der Regel unauffällig und weniger prächtig, jedoch bilden sich auf diesen die Samen. Unfruchtbare Blüten verfügen dagegen über keine Stempel und Staubgefäße, jedoch sind die aus großen, gut präsentierten “Blütenblätter ” gebaut. Innerhalb von 5 Jahren nachdem wir die Rispenhortensie pflanzen, kann man Sträucher mit einer Höhe von 1,8 m und einer Breite von 1,5 m erwarten. Die Zielhöhe beträgt etwa 2,5 Meter ist, obwohl einige Sträucher bis zu 4 Metern wachsen können.

 

Rispenhortensie - Sorten, pflanzen, schneiden

Rispenhortensie – ‘Pinky Winky’

Rispenhortensie Sorten für den Garten

In der Regel werden in Gärten Kultivare angebaut, die eher dekorativ sind als die typische Rispenhortensien Sorten. Ohne Zweifel ist die beliebteste Sorte die Rispenhortensie ‘Grandiflora’ mit ihren sehr großen kegelförmigen, weißen Blütenständen (die hauptsächlich aus unfruchtbaren Blüten bestehen), die eine Länge von bis zu 30 cm und eine Breite an der Basis von bis zu 10 cm erreichen. Diese ist eine der eindrucksvollsten Exemplare der Rispenhortensie Sorten, die ein perfekter Beweis dafür ist, dass diese Pflanze auch in unserem Klima wächst.

Es gibt auch Rispenhortensie Sorten mit Blüten in anderen Farben, zum Beispiel ‘Brussels lace‘ mit ihren spitzen, kunstvollen Blütenständen, die aus beige-gelben, fruchtbaren Blüten und rosa gepunkteten unfruchtbaren Blüten bestehend. Ihre Blütenblätter sind ausgefranst. Sie blüht ab der Sommermitte bis zum ersten Frost, erreicht eine Höhe von ungefähr 1,5 m. Die Rispenhortensie ‘Everest’ kennzeichnet sich durch ihre eleganten, dunkelgrünen Blätter aus und ihre großen, weißen Blütenstände färben sich mit der Zeit rosa. Die Rispenhortensie ‘Pink Diamond’ bildet sehr große kegelförmige Blütenrispen mit einer Länge von bis zu 30 cm und einer Breite im unteren Teil von bis zu 20 cm. Diese haben eine rosa Farbe. Bei der Rispenhortensie ‘Unique’ sind die Blütenstände noch größer. Diese erreichen eine Länge von bis zu 40 cm und beim verwelken wechseln sie ihre weiße Farbe nach violett. Der Strauch erreicht eine Höhe von 2 bis 3 Meter. Bei der Rispenhortensie ‘Pinky Winky’ sind die Blütenstände rosa und im Herbst färben sich ihre Triebe auch rosa. Es lohnt sich auch die Rispenhortensie ‘Tardiva’ in Betracht zu nehmen. Sie ist für ihre etwas späte Herbstblüte. Inhaber von kleinen Gärten können die Zwerg Rispenhortensie ‘Dart’Little Dot’ wählen.

Rispenhortensie pflanzen

Die Rispenhortensie benötigt einen halbschattigen Platz (obwohl sie auch in der Sonne klarkommt) und den windgeschützten Platz. Es lohnt sich diese an Wänden, unter hohen Bäumen oder in der Nähe von Hecken anzupflanzen. Sie präsentiert sich großartig als Solitär. Die Rispenhortensie kann auch mit hohen Gräsern oder mehrjährigen Pflanzen kombiniert werden. Die Blütenstände eignen sind auch für Schnittblumen und zur Trocknung.

Der Boden sollte fruchtbar, feucht genug (in Dürreperioden sollte auf die regelmäßige Bewässerung geachtet werden) und leicht sauer sein. Die Pflanzen kann mit gut fermentierten Kompost oder Mist, wie auch Mehrkomponenten-Mineraldünger gedüngt werden, jedoch sollte dieser arm an Kalzium sein. In Gartencentern kann man spezielle Düngemittel für Hortensien kaufen. Düngung beginnt im Frühling und endet gegen Juliende, damit die Pflanze Zeit hat in die Winterruheperiode überzugehen.

Die Pflanze ist frostbeständig und benötigt keine Winterabdeckung. Erst vor Frostbeginn sollte man an der Triebbasis einen Hügel aus Rinde, Sägemehl oder Humus anhäufeln.

Rispenhortensie schneiden

Im Gegensatz zur Gartenhortensie, die auf vorjährigen Trieben blüht, blüht die Rispenhortensie  auf diesjährigen Trieben. Aus diesem Grund sieht der Schnitt völlig anders bei den Rispenhortensien Sorten aus, da diese radikal und jährlich durchgeführt werden sollte.

Die Rispenhortensie wird im frühen Frühling geschnitten, zu Märzende oder Aprilanfang. Die Triebe schneidet man oberhalb der 4 bis 5 Knospen. Aus den verbliebenen Knospen bildet die Pflanze neue Triebe, die die Blütenstände krönen werden. Auf dem Strauch bleiben nur dickere Triebe. Die sehr dünnen lohnt es sich ganz herauszuschneiden, da auf denen neue dünne Triebe herauswachsen werden, die mit kleinen Blüten gekrönt sind. Alte Sträucher lohnt es sich zu verjüngen, indem man die ältesten Triebe direkt am Wurzelhals schneidet.

Rispenhortensie vermehren

Die Rispenhortensie vermehren wir durch Stecklinge, die man in der Sommerzeit abnimmt oder oder durch Ableger. Die Stecklinge verwurzeln sich nach etwa einem Monat.


Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment