Schildkrötenpflanze - tropische Kletterpflanze | Gartentipps
Pflanzen Enzyklopädie / Gartentipps

Schildkrötenpflanze, Dioscorea – tropische Kletterpflanze

Kategorie: Ziergarten – Autor: Sylwia – 28. August 2015

Die Schildkrötenpflanze ist eine tropische Kletterpflanze, die außergewöhnliche Knollenwurzeln bilden. Es gibt über 600 bekannten Arten der Familie Dioscorea. Wie pflanzt man dies, welche kann man im Haus haben, und welche werden im Garten angebaut? Hier sind die zwei interessantesten Arten – Schildkrötenpflanze oder auch Elefanten Yamswurzel (Dioscorea elephantipes) genannt und die Kletterkartoffel, auch als Chinesische Yamswurzel (Dioscorea batatus) bekannt.

Schildkrötenpflanze

Schildkrötenpflanze oder auch Elefanten Yamswurzel – Dioscorea elephantipes

Die Schildkrötenpflanze wird vor allem in Westafrika, der Karibik und Südost Asiens angebaut. Die große Beliebtheit  von Schildkrötenpflanze in diesen Ländern hängt damit zusammen, dass man sie als Nahrung verwendet. Die essbaren Teile der Yamswurzel sind die großen unterirdische Knollen, die man auch manchmal als Hotentenbrot bezeichnet. Eine einzelne Knolle kann bis zu zig Kilogramm wiegen. Die Knollen, genauso wie unsere Kartoffeln, enthalten eine Menge Stärke und eignen sich zum Verzehr erst nach Kochen oder Backen.

Aber für uns ist jedoch die Hauptattraktion das wunderschöne Aussehen der Schildkrötenpflanze Knolle, die deutlich über die Erdoberfläche herausragt. Die Knollen sind kugel- oder keulenförmig, die mehrfach verengt sind. Die rissige Haut hat eine braune Farbe und eine Korken Struktur. Bei einigen Arten, wie zum Beispiel bei der Elefanten Yamswurzel (Dioscorea elephantipes) gleicht die Schale einer Schildkröte.

Die aus den Knollen wachsenen Triebe überlappen sich mit grünem Blättern und können sich an verschiedenen Trägern  mehrere Meter hoch klettern. Das außergewöhnliche Aussehen der Knolle und die Möglichkeit des Klettern der Pflanzen bewirkt, dass es sich loht sich an dem Anbau der Schildkrötenpflanze zu interessieren.

Im Folgenden werden genauer die zwei Arten vorgestellt, die schon oben erwähnte -die außergewöhnliche schöne  Schildkrötenpflanze (Elefanten Yamswurzel – Dioscorea elephantipes), die man in unserem Klima nur als eine tropische Kletterpflanze im Topf anbauen kann und die chinesische Yamswurzel (Dioscorea batatus), die man auch im Garten anpflanzen werden kann, solange man ihr einen richtig warmen Platz bietet und im Winter diese abdeckt.

Elefanten Yamswurzel – Dioscorea elephantipes

Die Elefanten Yamswurzel ist eine sehr attraktive Schildkrötenpflanze für das Topfpflanzen. die deutlich über die Erdoberfläche herausragende Knollen mit ihrem exotischen Aussehen, das einem Schildkrötenpanzer ähnelt, verursacht, dass die Pflanze auch oft als Schildkrötenpflanze oder Elefantenfuß bezeichnet wird. Die Knollen haben eine dicke Korkdecke, mit tiefen gerießenden geometrischen Mustern in weißer, grauer und brauner Farbe. Die in der freien Natur wachsenen Knollen können einen Durchmesser von bis zu einem Meter vorweisen. Im Topfanbau überschreiten sie jedoch nicht einen Durchmesser von 40 cm. Denoch sieht die Knolle beeindruckend aus!

Aus der Knolle bildet die tropische Kletterpflanze biegsame Triebe, die sie sich dann an Trägern bis zu einer Höhe von 2 Metern klettern. Die Triebe werden durch einzelne Blätter an kurzen Stielen abgedeckt, die abwechselnd angeordnet sind. Die Blätter sind nicht so groß (bis zu 2,5 cm Länge). Unter günstigen Bedingungen können auch auf der Dioscorea elephantipes winzige, hellgelbe Blüten vorkommen.

Schildkrötenpflanze anbauen- Erdboden und Topf
Die Schildkrötenpflanze sollte zu Hause in einem flachen Topf mit einem relativ großen Durchmesser angebaut werden, so dass um die Knollen noch ein wenig freier Erdboden ist. Der Boden sollte fruchtbar sein und gut durchlässig sein. Am besten den Topf mit einer Mischung aus Torf, zerkleinerten Rinde, Perlit und Sand (alle Bestandteile in gleichen Proportionen) füllen. Rund um die Knollen kann der Erboden mit feinem Kies bestreut werden.

Standort
Den Topf stellt man an einem warmen und sonnigen Platz. Sogar wenn die Schildkrötenpflanze in die Ruhephase übergeht (was nicht immer im Winter fällt, weil die Vegetation der Schildkrötenpflanze sehr unregelmäßig ist), sollte die Temperatur nicht unter 16 °C fallen.

Bewässerung
Die Bewässerung sollte in Maßen vorgenommen werden. Die Pflanze ist dürreresistent (verträgt es viel besser als Überwässerung). Eine Topfuntertasse wird benötigt, in der man Wasser gibt. Die Schildkrötenpflanze darf nicht von oben bewässert werden.

Düngung und Schneidungen
Sie Art Elephantipes Dioscorea Arten sehr empfindlich gegenüber zu hohen Salzgehalt, deshalb führt man die eventuelle Befruchtung nur selten und in sehr kleinen Dosen durch. Junge Schildkrötenpflanze sollten nicht beschnitten werden, da sie es sehr schlecht tolerieren. Man kann vorsichtiges Beschneiden nur an älteren und bereits ausgewachsenen Exemplaren vornehmen.

Achtung! Schildkrötenpflanze akklimatisiert sich schlecht an neuen Plätzen, deshalb sollte man versuchen die Pflanze die ganze Zeit an der gleichen Stelle zu halten.

Schildkrötenpflanze Vermehrung
Elefanten Yamswurzel Vermehrung aus Setzlingen ist extrem schwierig. In häuslichen Bedingungen klappt die Vermehrung mit Samen nicht. Daher ist die einzige Anbaumöglichkeit aus Samen aus dem Handel. Glücklicherweise ist ihr Preis angemessen (ca. 1 Euro für 1 Samen).

Chinesische Yamswurzel – essbare Knolle, so genannte chinesische Kartoffel

Chinesische Yamswurzel – essbare Knolle, so genannte chinesische Kartoffel

Chinesische Yamswurzel – Dioscorea batatus

Schildkrötenpflanze kann auch im Garten angebaut werden. Wenn man es versuchen möchte, muss man die chinesische Yamswurzel (Dioscorea batatus) auswählen, die auch manchmal als Kletterkartoffel verkauft wird. Die Setzlinge kosten ein paar Euros.

Diese Schildkrötenpflanze kommt (wie schon der Name andeutet) aus China und Japan. Ihre Triebe wickeln sich um Träger und wachsen bis zu einer Höhe von 2 oder sogar mehr als 3 Meter. Sie sterben im Herbst ab. Im Garten kann man die  Schildkrötenpflanze am Zaun , Gitter oder an der Pergola anbauen. Sie klettert jedes Jahr vom neuen an diesen. Diese Pflanze gibt einem viel Freude, wenn sie in der Zeit von Juni bis August blüht. Die Winzigen Blüten verströmen einen angenehmen Zimtduft.

Die Knollen der Chinesischen Yamswurzel sind nicht die einzigen essbaren Teile der Pflanzen. Im Herbst erscheinen bei den Blättern kleine braune Knöllchen mit nussigem Geschmack. Sie sind nicht nur essbar, sondern auch schmackhaft.

Die Chinesische Yamswurzel kann in wärmeren Regionen Deutschlands angebaut werden. Sie erfordert einen warmen, sonnigen und vor dem Winden geschützten Platz. Der Erdboden sollte humusreich und sehr gut drainiert sein. Es ist ratsam, dass der Boden immer feucht (aber nicht naß) ist.

 

Fot. Andrew Massyn, Foto unter der Public Domain Lizenz zdjęcie veröffentlicht, Quelle: Wikimedia Commons.


Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment