Pflanzen Enzyklopädie / Gartentipps

Schneeglöckchen – Bilder, pflanzen, Pflege

Kategorie: Balkongarten,Ziergarten – Autor: Sylwia – 27. Oktober 2015

Zwiebelstauden sind eine der ersten Blumen des Vorfrühlings. Unter ihnen blühen als erstes die Schneeglöckchen, die oft schon im Februar durch den schmelzenden Schnee wachsen. Es lohnt sich, diese Pflanze im Garten zu haben, da sie den Vorfrühling ankündet und eine der frühesten Vorteile für Bienen darstellt. Sehen Sie alle notwendigen Informationen über Schneeglöckchen – eine Beschreibung wie Schneeglöckchen aussehen, Bilder von Schneeglöckchen, wie man die Zwiebel anbaut und wie man Schneeglöckchen pflanzen im Garten.

Schneeglöckchen pflanzen

Schneeglöckchen blühen sehr früh, kündigen den Vorfrühling an. Oft wachsen sie schon im Februar durch Schneereste, um uns mit ihren kleinen, baumelten, weißen Blüten zu erfreuen.

Schneeglöckchen – Beschreibung, wie sie aussehen, Bilder von Schneeglöckchen

Schneeglöckchen (Galanthus nivalis), auch als gewöhnliche Schneeglöckchen genannt, ist eine Art, die in der freien Wildbahn in vielen Teilen Europas vorkommenden, darunter auch in Deutschland, vor allem im Südendes Landes. Der Blütezeitpunkt der Schneeglöckchen hängt stark von den Wetterbedingungen ab. Im westlichen Teil Deutschlands blühen Schneeglöckchen oft im Februar und im Nordosten manchmal bis April.

Die Erkennung dieser Blumen im Wald ist nicht schwer. Wenn man jedoch Probleme damit hat, lohnt es sich diese Beschreibung durchzulesen und sich die Bilder von Schneeglöckchen anzusehen.

Die Blüten der Schneeglöckchen, die nach unten hängen, sind aus zwei Blütenblätter zusammengesetzt. Die drei äußeren Blütenblätter sind lang, schneeweich und breiten sich weit auseinander. Die drei inneren, grün getönt, haften sich fest aneinander und stellen ein kurzes Rohre dar. Die Blühtezeit dauert in der Regel etwa 10 Tage, aber wenn kühlere Wetterbedingungen zurückkehren, kann die Blühtezeit länger dauern. An wärmeren Tagen sind die Blütenblätter ausgebreitet, und wenn kühleres Wetter zurückkommt, klappen sie zusammen, um das Stäbchen und die Triebe zu schützen. Die Blätter der Schneeglöckchen sind fleischig,schmal und länglich, zunächst nur 2 bis 4, die zahlreich nach der Blüte sich entwickeln.

Schneeglöckchen pflanzen

In der Natur wachsen Schneeglöckchen im Unterholz von Laubwäldern, hauptsächlich bei Eichen oder Buchen. Man sollte beachten, dass diese Pflanze geschützt ist!

Beim Schneeglöckchen pflanzen trifft man auf vielen Gartensorten und verwandte artübergreifende Mischlingssorten. Sie unterscheiden sich in Form wie auch Größe der Blätter und Blüten, Muster auf den Blütenblättern.

Schneeglöckchen – Zwiebeln anbauen, Schneeglöckchen pflanzen

Schneeglöckchen Zwiebeln werden im Herbst angepflanzt, im Prinzip jedoch gegen Sommerende – in der ersten Septemberhälfte. Sie sollten sofort nach dem Kauf gepflanzt werden, sonst verwelken sie schnell. Pflanztiefe sollte 5 bis 8 cm betragen. Hier finden sie noch mehr Informationen zum Thema Blumenzwiebeln im Herbst pflanzen.

Schneeglöckchen pflanzen

Die früher vorkommenden Blüten der Schneeglöckchen sind eine der ersten Vorteile für Bienen und andere Bestäuber. Es lohnt sich im Garten Schneeglöckchen pflanzen. Damit leistet man seinen Beitrag zum Schutz der Bienen und der Erhaltung der Artenvielfalt im Garten.

Damit die Pflanzen gesund wachsen und blühen, sollte man überlegen, wo man Schneeglöckchen pflanzen möchte. Bei der Wahl eines Platzes  im Garten sollte man sich den natürlichen Anbauplatz ihres Auftretensansehen. Diese sind meist Laubwälder – Eiche, Buche oder Hainbuche. Die Gesellschaft von hohen Bäumen bietet den Schneeglöckchen im Vorfrühling während der Blütezeit viel Licht (Bäume sind noch blattlos) und im Sommer viel Schatten, das die Blätter verwelken und die Schneeglöckchen in die Ruhephase übergehen. Oft kommen Schneeglöckchen auch auf feuchten Böden in der Nähe von Bächen vor.

Den Pflanzen muss daher feuchter (aber nicht zu schwerer) fruchtbarer, humusreicher Erboden bereitgestellt werden, der neutral bis leicht alkalisch. Vor dem Schneeglöckchen pflanzen lohnt es sich etwas Kompost hinzu zugeben, um den Boden anzureichern.

Im Garten kann man Schneeglöckchen im Schatten von niedrigen Bäumen und Sträuchern anpflanzen. Schneeglöckchengruppen sehen gut unter Weiden und Hartriegeln mit farbigen Trieben aus (weiße Schneeglöckchenblüten kontrastieren schön mit den roten Trieben der weiße Hartriegel). Sie fühlen sich gut in der Gesellschaft von Funkien und Farnen, man kann sie mit anderen Vorfrühlingsblumen kombinieren -Winterlinge und Krokusse. Perfekt eignen sie sich für Waldecken und naturalistischen Gründungen, welche die in der Natur wachsenden imitieren.

Fot. sxc.hu


Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment