Pflanzen Enzyklopädie / Gartentipps

Gewöhnliche Traubenkirsche (Prunus padus)

Kategorie: Laubbäume und -sträucher,Saisonpflanzen – Autor: Sylwia – Januar 16, 2012
Gewöhnliche Traubenkirsche

Beschreibung: Synonyme – P. racemosa. Traubenkirschen kommen in Europa vor allem in feuchten Laubwäldern und  an Bächen und Flüssen. Die Blätter sind elliptisch, spitz, doppelt gesägt, 6-12 cm lang, dunkelgrün und grau-grün auf der Unterseite. Die kleinen, stark duftenden, weißen Blüten, stehen im 15 cm langen Trauben. Sie erscheinen im April-Mai. Die Früchte der Gewöhnlichen Traubenkirsche sind essbar und können zur Herstellung von Konfitüren, Marmeladen, Weine und Liköre verwendet werden.


Für den Ziergarten eignen sich solche Sorten, wie: ‘Colorata’ mit kupfer-violetten Blättern, ‘ Watereri’ mit weißen, 20 cm langen Trauben, ‘Pandora’ mit rosa Blüten. Die Traubenkirsche erreicht nach 10 Jahren 3 m Höhe. Die maximale Wuchshöhe der Gewöhnlichen Traubenkirsche beträgt 15 m.

Pflege: Gewöhnliche Traubenkirsche erfordert einen feuchten, nährstoffreiche Boden und eine sonnige oder halbschattige Stelle.

Vermehrung: Im Herbst oder zeitigen Frühling durch verholzte Stecklinge.

Krankheiten und Schädlinge: Pflanzen der Gattung Prunus sind anfällig für Myrothecium-Blattfleckenkrankheit, Braunfäule, Schorf und Viruserkrankungen.  Blattläuse, Blütenstecher, Wickler, Fruchtfliegen können auftreten.


Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment