Pflanzen Enzyklopädie / Gartentipps

Hahnenkammbaum (Erythrina crista-galli)

Kategorie: Laubbäume und -sträucher,Saisonpflanzen – Autor: Sylwia – Januar 16, 2012
Hahnenkammbaum

Beschreibung: Die Korallensträucher sind laubabwerfende oder teilweise immergrüne, kurzlebiger Bäume, Sträucher und Stauden. Sie kommen aus Südamerika. Sie sind wegen der ungewöhnlichen, hellgrünen Blumen angebaut. E. crista-galli ist ein laubabwerfender Strauch oder kleiner Baum. In Westeuropa kann die Pflanze im Boden kultiviert werden. Sie eignen sich kühle Gewächshäuser oder als Kübelpflanzen für die Terrasse.


Normalerweise ist es ein Strauch mit ungeordnet gebogenen Zweigen, die mit Stacheln bedeckt sind. Von Juli bis Herbst erscheinen die beeindruckenden, scharlachroten, bis 5 cm langen Schmetterlingsblüten. Die Früchte sind 30 cm lange Schoten mit leuchtend roten Samen, die Korallen ähneln. Die Blätter bestehen aus drei Teilblätter, sie sind wechselständig, hellgrün, oval und bis 12 cm lang. Die Hahnenkammbaum wurde zu einem Symbol der Stadt Los Angeles. Nach 5 Jahren erreicht sie eine Höhe von 1m. Die maximale Wuchshöhe beträgt 3 m.

Pflege: Der Boden sollte fruchtbar und durchlässig sein. Hahnenkammbaum ist für kühle Wintergärten und Gewächshäuser geeignet. Im Frühling nach dem letzten Frost ist es gut, den Hahnenkammbaum in den Garten oder auf der Terrasse an eine sonnige Lage zu stellen. Sie verträgt Temperaturen bis -5°C. Wenn die Blätter abfallen sollte die Erde fast trocken sein.

Vermehrung: Durch Aussaat unter Glas oder im Sommer durch halbverholzte Stecklinge.

Krankheiten und Schädlinge: Im Gewächshaus kann der Hahnenkammbaum von Spinnmilben befallen werden.


Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment