Pflanzen Enzyklopädie / Gartentipps

Japanische Aralie (Aralia elata)

Kategorie: Laubbäume und -sträucher,Saisonpflanzen – Autor: Sylwia – Januar 11, 2012
Japanische Aralie

Beschreibung: Die Japanische Aralie  ist ein kleiner Baum oder großer Strauch, der bis zu 6 Meter Höhe erreicht und in Asien heimisch ist. Diese Pflanzen bilden einen Multi-Stamm. Die Triebe sind auf der gesamten Länge mit großen scharfen Spitzen bedeckt. Im oberen Teil der Stängel wachsen die langstieligen, dreifach gefiederten Blätter, die mehr als 1 m Länge erreichen können. In den Blattachsen wachsen nach unten gerichteten, langen und spitzen Stacheln.


Die Blätter sind horizontal, deshalb ähneln reife Exemplare den Palmen. Im Hochsommer gibt es sehr prachtvolle Rispen aus weißen, nektarspendenden Blüten, die große Mengen von Insekten anlocken. Nach der Bestäubung entwickeln sich kleine schwarze Beeren, die mit den Blättern nach dem ersten Frost abfallen. In den ersten Jahren nach der Pflanzung ist das Pflanzenwachstum sehr schnell – das jährliche Zuwachs erreich oft 2 Meter .

Pflege:  Die Japanische Aralie wächst am besten im fruchtbaren, sauren und ständig feuchten Boden. Die Stelle vollsonnig oder halbschattig. Die Japanische Aralie ist volkommen winterhart.

Vermehrung: Durch Aussaat von Samen im Herbst oder durch Wurzelstecklinge im Frühwinter.

Krankheiten und Schädlinge: Normalerweise keine.


Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment