Pflanzen Enzyklopädie / Gartentipps

Liebliche Weigelie (Weigela florida) ‘Olympiade’

Kategorie: Laubbäume und -sträucher,Saisonpflanzen – Autor: Sylwia – Februar 1, 2012
Liebliche Weigelie Olympiade

Beschreibung: Die Liebliche Weigelie ‘Olympiade’ ist ein Sport von der Sorte ‘Bristol Ruby’. Synonyme – W. florida ‘Briant Rubidor’, W. florida ‘Rubidor’.  Weigelien sind langlebige, einfache in Kultur, laubwerfende Sträucher. Die Liebliche Weigelie ‘Olympiade’ ist ein aufrechter Strauch mit leicht hängenden Zweigen und interessanter Blattfärbung. Sie wächst langsam und erreicht bis 1,5 m Höhe und Breite.


Die Blätter sind eiförmig elliptisch, spitz, gekerbt, im Frühling gelb-grün, im Sommer gelb, manchmal grün gepunktet. Die Blüten sing glockenförmig, dunkelrot. Sie erscheinen zu mehreren in den Blattachsen und kontrastieren schön mit den bunten Blättern. Die üppig blühende Blumen erscheinen Ende Mai – Anfang Juni. Nach einem Rückschnitt wiederholt sie die Blüte im Spätsommer. Diese Sorte eignet als Solitär auf dem Rasen, zur Gruppenpflanzung oder für gemischte Hecken.

Pflege: Die Blüten erscheinen an vorjährigen Zweigen, deswegen sollten sie gleich nach der Blüte geschnitten werden. Jedes Jahr sollte man die Liebliche Weigelie ‘Olympiade’ auslichten. Die ältere Zweige werden gleich über dem Boden geschnitten und die längsten Zuwachse werden bis auf einige Knospen gekürzt. Sie gedeihen gut und blühen üppig auf fruchtbaren Böden jeder Art. Die Erde sollte durchlässig sein und nicht austrocknen. Die Stelle halbschattig; in voller Sonne können Verbrennungen an Blättern entstehen. Im Frühling sollte man Rinde um die Liebliche Weigelie ‘Olympiade’ streuen und sie düngen. Diese Sorte ist winterhart.

Vermehrung: Im Sommer durch unreife und im Spätsommer durch halbreife Stecklinge. Im Spätherbst kann man sie auch durch reife Stecklinge vermehren.

Schädlinge und Krankheiten: Normalerweise keine.


Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment