Pflanzen Enzyklopädie / Gartentipps

Niedere Scheinbeere (Gaultheria procumbens)

Kategorie: Heideartige Pflanzen,Laubbäume und -sträucher,wintergrüne Pflanzen – Autor: Sylwia – Januar 19, 2012
Niedere Scheinbeere

Beschreibung: Die Niedere Scheinbeere ist ein wintergrüner, niedriger, stark kriechender Zwergstrauch aus der Familie der Heidekrautgewächse. Die Pflanze erreicht 15 cm Höhe. Die Blätter sind dunkelgrün, glänzend, im Winter färben sie sich purpurn-grün. Sie blüht von Mai bis September, die Blüten sind klein, weiß mit einem rosa Farbton. Bis Herbst werden sie von Insekten besucht.


Die Früchte sind zahlreich, rot, glänzend, sie schmücken die Niedere Scheinbeere bis zum Frühling, wenn sie zuvor von Vögeln nicht aufgefressen werden. Sie sind essbar, aber nicht besonders schmackhaft. Sie wächst langsam, aber nach ein paar Jahren kann sie einen dichten, grünen Teppich bilden. Perfekt als Unterpflanzung von Bäumen, Bodendecker, für alle Haus- und Steingärten, Heiden, Balkon und Terrasse. Niedere Scheinbeere ist winterhart, aber bei strengen und schneelosen Wintern kann sie erfrieren. Ein Winterschutz ist ratsam.
Pflege: Die Stelle sonnig bis schattig. Niedere Scheinbeere gehört zu den schönen Pflanzen für schattige Plätze. Der Boden sauer, feucht und fruchtbar.
Vermehrung: Durch Teilung.
Krankheiten und Schädlinge: Die meisten Pflanzen aus der Familie der Heidekrautgewächse sind resistent gegen Krankheiten und Schädlinge. Probleme können jedoch auftreten, wenn die Pflanze an einer falschen Stelle und unter schlechten Anbaubedingungen wächst. Phytophthora-Fäule – attackiert die meisten Pflanzen aus der Familie der Heidekrautgewächse. Sie verursacht das Welken der Blätter von der Spitze des Sprosses, Bräunung der Triebe und dann der ganzen Pflanzen.


Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment