Pflanzen Enzyklopädie / Gartentipps

Färberkamille (Anthemis tinctoria)

Kategorie: Stauden – Autor: Sylwia – November 25, 2011
Färberkamille

Beschreibung: Zu der Gattung Anthemis gehören einjährige Pflanzen, bodendeckende Stauden und Sträucher. Ihr Hauptvorteil sind schöne, gänseblümchen-artige Blumen und gefiederte Blätter mit einem aromatischen Geruch. Sie kommen aus den gemäßigten Zonen von Europa und Westasien. Die Pflanze erreiche 30 bis 60 cm Wuchshöhe und etwa 60 cm Breite.


Die Blätter sind grau-grün, zwei- oder dreimal gefiedert. Die golden-gelben Blütenkörbchen weisen einem Durchmesser von 4 cm auf. Sie stehen auf verzweigten Stielen im Juli und August. Zu den besonders wertvollen Sorten gehören: ‘Kelwayi’  mit golden-gelben Blütenständen und einer Wuchshöhe von bis zu.  ‘Santi Joannis’  mit orangefarbenen Blüten,  ‘Grallagh Gold’  mit hellgoldenen, großen Blütenkörbchen und die Sorte’ Alba’ mit weißen Blütenständen. Perfekt für Naturgärten oder große Steingärten. Auch als Schnittblumen geeignet.

Pflege: Diese Pflanze benötigt einen leichten, durchlässigen, neutralen bis alkalischen Boden. Die Stelle sonnig, mäßig feucht im Frühling und trocken im Sommer. Hier erfährst du mehr zu dem Thema Stauden pflanzen.  Gleich nach der der Blüte sollten die Stängel am Boden geschnitten werden, so dass die Pflanzen starke Rosetten bildet, die gut überwintern wird.

Vermehrung: Durch Saat im Frühjahr oder durch Teilung der Pflanzen im Frühjahr oder Herbst. Sie Sorten nur durch Teilung oder Stecklinge im April-Mai. Sie werden direkt in den Boden gepflanzt.

Krankheiten und Schädlinge: Diese Pflanze ist für Schnecken, Blattläuse und Mehltau anfällig. Auf unserer Gartentipps-Seite können Sie mehr über Schneken im Garten und ihrer Bekämpfung erfahren.


Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment