Pflanzen Enzyklopädie / Gartentipps

Gewöhnlicher Sonnenhut (Rudbeckia fulgida)

Kategorie: Stauden – Autor: Sylwia – November 24, 2011
Gewöhnlicher Sonnenhut

Beschreibung: Gewöhnlicher Sonnenhut kommt aus Nordamerika. Sie erreicht eine Höhe von 60 bis 100 cm. Sie wächst ziemlich stark und bildet dichte blühende Büschel. Die Blätter sind dunkelgrün. Sie sind  entgegengesetzt und breit-lanzettlich. Sie fühlen sich ein wenig rau an, weil beide Seiten leicht behaart sind.


Die Blätter stehen in grundständigen Rosetten und im oberen Teil befinden sie sich direkt an dem Stängel. Die Blütezeit ist von Juni bis Oktober. Die Blumen sind groß und tellerförmig. Sie sind orange-gelb mit einem schwarzen Auge. Die einzelnen Blütenblätter dieser winterharten lang blühenden Gartenpflanzen sind schmal und lang. In voller Blüte biegen sie sich nach Hinten. Die Blütenkörbchen weisen einen Durchmesser von bis zu 12 cm auf. Die Blüten können andere Farben und Blütenblattform haben, je nachdem, wo wir sie pflanzen. In unserem anderen Beitrag erfährst du mehr über schöne Sonnenhut Sorten.

Pflege: Der Standort in voller Sonne. Der Boden sollte fruchtbar und feucht sein. Eine Zugabe von Humus ist ratsam. Hier erfährst du mehr zu dem Thema Stauden pflanzen.

Vermehrung: Gewöhnlicher Sonnenhut wird durch Teilung älterer Exemplare im Frühling oder gleich nach der Blüte vermehrt.

Krankheiten und Schädlinge: Manchmal wird Gewöhnlicher Sonnenhut vom Mehltau und Falschen Mehltau befallen. Geschwächte Pflanzen können von Blattläusen und Spinnmilben angegriffen werden.


Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment