Pflanzen Enzyklopädie / Gartentipps

Gewöhnlicher Wasserdost (Eupatorium maculatum) ‘Atropurpureum’

Kategorie: Stauden – Autor: Sylwia – November 28, 2011
Gewöhnlicher Wasserdost Atropurpureum

Beschreibung: Diese Gattung ist an der Küste von Nordamerika heimisch. Es ist eine hohe Staude mit bis zu 2 m Wuchshöhe. An den Stängelspitzen befinden sich die dunkelpurpurne, schirmrispige Blüten, die einen Durchmesser von bis zu 30 cm aufweisen. Die Blütezeit dauert von Juli bis September. Die Stängel sind ganz purpurn oder haben purpurfarbene Flecken Die Blätter sind lanzettlich bis oval, unregelmäßig gezähnt, rau, bis zu 10 cm lang.


Anwendung für Blumenbeet mit hohen Gräsern, bunten Astern, gelben Rudbeckien  oder Greiskraut. Sie sehen gut als Solitär auf dem Rasen aus, am Teichrand oder im Naturgarten. Darüber Hinaus ist es eine schöne Schnittblume. Lockt Bienen und Schmetterlinge an.

Pflege: Gedeiht am besten an sonnigen Standorten und im fruchtbaren, durchlässigen, feuchten Böden. Die Pflanze verträgt auch Lehmboden, der periodisch trocken oder überschwemmt wird. Volkommen winterhart. Verwelkte Blüten sollte man entfernen und im Spätherbst die Stängel bis auf den Boden abschneiden.

Vermehrung: Durch Stecklinge im Sommer, Saat im Frühjahr oder Teilung im Herbst.

Krankheiten und Schädlinge: Normalerweise keine.


Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment