Pflanzen Enzyklopädie / Gartentipps

Sonnenbraut (Helenium) ‘Helena Rote Tone’

Kategorie: Stauden – Autor: Sylwia – April 10, 2011
Sonnenbraut Helena Rote Tone

Beschreibung: Die Blüten der Sonnenbraut erscheinen im Spätsommer und Herbst und schmücken die Rabatte mit schönen gelben, braunen und orangen Flecken. In Kultur trifft man Hybriden aus Kreuzungen der Herbst-Sonnenbraut und der Bigelovs Sonnenbraut mit anderen Sorten entstehen. Sie sind meist Pflanzen mit hohen Stängeln, die im oberen Teil verzweigt sind, mit seidigen Blütenkörbchen mit Zungenblüten und  samtigen Röhrenblüten.


Die goldgelben Blütenkörbchen mit flammenroten Zungenblüten der Sorte ‘Helena Red Rote’  erscheinen im Juli und Oktober und messen etwa 5 cm im Durchmesser. Diese Sorte erreicht eine Wuchshöhe von 100 bis 125 cm. Die Blätter sind sitzend, lanzettlich,frischgrün. Kann für Staudenrabatten und als Schnittblume verwendet werden. Hohe Sorten sind für die Rückseite der Rabatte geeignet.

Pflege: Diese Blumen sind lebhaft und leicht zu pflegen. Sie benötigen eine sonnige Stelle und einen leichten, mäßig fruchtbaren und feuchten Boden. Sie wachsen schlecht auf Lehmböden, Feuchtgebiete oder in unfruchtbarer und sehr trockenen Erde. Hohe Sorten benötigen eine Stütze. Vollkommen winterhart. Das Kürzen der Stängel der hohen Sorten etwa um ¼ Ende Mai und Anfang Juni  führt zu einem kompakteren Wuchs und verzögert etwas die Blütezeit.

Vermehrung: Nur durch Teilung der Klumpen im Frühjahr. Die Sommerbräuten lassen sich  leicht miteinander kreuzen.

Krankheiten und Schädlinge: Schnecken und Raupen der Nelkenwicklern können auftreten. Manchmal leiden sie unter Fleckenkrankheit und viralen Erkrankungen..


Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment