Pflanzen Enzyklopädie / Gartentipps

Storchschnäbel (Geranium) ‘Johnson’s Blue’

Kategorie: Stauden – Autor: Sylwia – März 18, 2011
Storchschnäbel Johnson’s Blue

Beschreibung: Storchschnäbel Gruppe – mittelhoch bis 1 m. Diese Pflanze bildet auffällige, kompakte Kuppeln aus fein gegliederten Blättern. Diese Sorte ist eine Hybride aus G.himalayense und G.pratense. Die flachen, dunkellavendelfarbenen bis -blauen Blüten mit einer helleren Mitte. Sie erscheinen in Juni-Juli. Die Blätter sind grün, grau-grün auf der Unterseite, rund, fünf- bis siebenlappig, tief fiederspaltig.


Die Stängel sind aufrecht bis kriechend, leicht behaart. Eine hervorragende Randpflanze für Staudenrabatten oder als Bodendecker in Naturgärten. Sie erreicht etwa 30 cm Wuchshöhe und ca. 60 cm Breite. Es gibt mehrere hundert Arten von Geranien. Viele Sorten sind einfach zu pflegen und sind universell, wenn es um den Standort geht. Je nach Stärke des Wachstums, Größe und Anforderungen können sie in Stein- oder Naturgärten und typischen Rabattenkompositionen verwendet werden. Einige wachsen gut in trockenem Boden, andere in feuchtem, manche bevorzugen eine schattige Stelle und andere – eine sonnige.

Pflege: Geranien wachsen gut in allen Erde-Typen, besonders gut gedeihen sie auf kalkhaltigen und durchlässigen Böden. Sie vertragen Frost und Trockenheit. ‘Johnson’s Blue’ erfordert eine sonnige oder halbschattige Stelle.

Vermehrung: Durch Teilung im Frühjahr oder Ende Sommer.

Krankheiten und Schädlinge: Die dicken Wurzeln sind für Dickmaulrüssler anfällig. Kaninchen fressen die jungen  Blätter.


Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment