Pflanzen Enzyklopädie / Gartentipps

Ungarische Gänsekresse (Arabis procurrens)

Kategorie: Stauden – Autor: Sylwia – Mai 4, 2011
Ungarische Gänsekresse

Beschreibung: Robust und zuverlässig, eignet sich besonders gut für Steingärten, wo sie einen dicken Teppich von Blättern und vierblättrigen Blüten bildet. Sie verbreitet sich durch Ausläufer. Die Stängel erreichen von 10 bis 15 cm Wuchshöhe, manchmal sind sie kriechend. Die Blätter sind dunkelgrün, gerundet bis lanzettlich, glänzend, mit glatten Rändern. Sie stehen in kleinen Rosetten. Die Blüten sind reinweiß, in lockeren Blütenständen stehend, etwas kleiner als bei anderen Spezies. Blüht im April-Mai. Verwendet für Steingärten, niedrige Mauern, Böschungen und als Randpflanze für Rabatten.


Pflege: Benötigt einen durchlässigen, mäßig feuchten oder trockenen, kalkhaltigen Boden und eine sonnige Stelle. Um eine kompakte Form zu behalten ist nach der Blüte ein Rückschnitt empfehlenswert.

 

Vermehrung: Durch Teilung nach April oder durch Rosettenstecklinge im Herbst. Auch durch Aussaat von Samen möglich.

Krankheiten und Schädlinge: Junge Pflanzen sind von Schnecken bedroht.


Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment