Pflanzen Enzyklopädie / Gartentipps

Wald-Geißbart (Aruncus sylvestris)

Kategorie: Stauden – Autor: Sylwia – Oktober 25, 2011
Wald-Geißbart

Beschreibung: Synonyme – A. dioicus, Spiraea aruncus. Eine Staude mit eleganten, gefiederten Blättern und cremeweißen, in verzweigten Rispen stehenden Blüten. Sie hat große, schöne, doppelt oder dreifach gefiederte Blätter die bis 30 cm in der Länge messen und auf  wachsen, bis zu 2 m hohen Stängeln wachsen. Im Juni und Juli erscheinen die großen rispenartigen Blütenstände.


Sie ist Die Pflanzen sind meist zweihäusig getrenntgeschlechtig. Dekorativer sin die männlichen Blüten, die eine cremeweiße Farbe haben und die einen süßen Honig-Duft absondern. Die weiblichen Exemplare haben weniger dekorative, weißgrüne, kleinere Blüten. Geeignet für Gruppenpflanzung als Hintergrund für schattige Kräuterrabatten, Naturgärten, auch als Solitär auf dem Rasen und als Bodendecker im Halbschatten unter Bäumen. Die Klumpen werden von Jahr zu Jahr immer größer. Die Blütenstände sind für Schnittblumen geeignet.

Pflege: Diese anspruchslose Pflanzen wachsen am besten in halbschattigen Stellen. Diese Staude gehört zu den schönen Pflanzen für schattige Plätze. Der Boden sollte fruchtbare, humos und feucht sein. Sie sind vollkommen winterhart.

Vermehrung:  Durch Teilung im Frühjahr oder Herbst, alle 2-3 Jahre. Auch durch Aussaat von Samen möglich.

Krankheiten und Schädlinge: Normalerweise keine.


Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment