Pflanzen Enzyklopädie / Gartentipps

Wasserminze (Mentha aqatica)

Kategorie: Kräuter,Stauden – Autor: Sylwia – September 29, 2011
Wasserminze

Beschreibung:  Die Wasserminze ist eine beliebte Staude mit aromatischem Geruch. Die Wasserminze gehört zu der Familie der  Lippenblütler und wächst wild fast überall in Europa, vor allem in den Niederungen. Diese Minze hat einen intensiven und charakteristischen Geruch. Erreicht etwa 80 cm in der Höhe. Der Stängel ist aufrecht, gerade oder verzweigt.


Die Blätter sind grün, eiförmig oder oval, gezahnt an den Rändern, leicht behaart, bis zu 6 cm lang. Die Blütezeit reicht von Juni bis Oktober. Die Blüten sind lilarosa, sie stehen in Quirlen an den Enden der Stängel und eine kugelförmige Blütenstände. Sie wächst auf Sümpfen, Gräben, Feuchtwiesen. Die Wasserminze ist eine Heilpflanze, die in Kosmetika eingesetzt wird.

Pflege: Die Stelle sonnig bis schattig, der Boden neutral. Pflanztiefe bis 15 cm.

Vermehrung: Durch Teilung der Ausläufer im Frühjahr und durch Aussaat von Samen.

Krankheiten und Schädlinge: Die Wasserminze können Mehltau und Minzenrost angreiffen.


Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment