Pflanzen Enzyklopädie / Gartentipps

Zwergfunkie (Hosta venusta)

Kategorie: Funkien, Hostas,Stauden – Autor: Sylwia – März 15, 2011
Zwergfunkie

Beschreibung: Hosta venusta ist ein kleiner, üppig wachsender Bodendecker mit satin-grünen Blättern, in verschiedener Form.  Die Blüten sind dunkelviolett und stehen in dichten Trauben. Sie erscheinen im Juli. Die Blätter sind rundlich bis lanzettlich, glänzend, grün bis dunkelgrün. Die Pflanze wächst bis zu einer Höhe von 8 bis 10 cm und erreicht eine Breite von 40 cm. Besonders gut wächst diese Sorte in Containern.


Geeignet als Randpflanze in Steingärten oder Rabatten. Die Hosta venusta zählt zu den kleinsten der Hostas.

Pflege: Zwergfunkien wachsen am besten in leicht sauren Böden mit einer Einmischung von Kompost und Torf, regelmäßig mit Blatthumus und  grobem Sand gestreut. In trockenen Böden erfordern Funkien Bewässerung. Wenn sie aufgehen, kann man sie über mehrere Jahre unbeaufsichtigt  lassen. Problematisch sind nur sehr arme und trocken Böden. Die Frostbeständigkeit ist ausreichend, aber bei kalten, schneelosen Wintern kann diese Funkie erfrieren. In unserem anderen Artikel erfahren sie, wie sie richtig  Funkien pflegen können.

Vermehrung: Durch Teilung im Frühjahr. Der Wurzelballen sollte in mehrere Teile mit mindestens einer Knospe und ein paar Wurzeln geteilt werden. Erfahre mehr über Stauden Teilen.

Krankheiten und Schädlinge: Junge Pflanzen sind für Schnecken und Egelschnecken anfällig. Auf unserer Gartentipps-Seite können Sie mehr über Schneken im Garten und ihrer Bekämpfung erfahren. Manchmal leiden sie unter Viruserkrankungen und Blattflecken die von Pilzen verursacht werden. Aufgewachsen in Containern, sind sie anfällig für Larven der Dickmaulrüssler und benötigen daher jedes Jahr neue Erde.


Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment