Pflanzen Enzyklopädie / Gartentipps

Kokospalme (Cocos nucifera)

Kategorie: Palmen,Zimmerpflanzen – Autor: Sylwia – Februar 7, 2011
Kokospalme

Beschreibung: Die Kokospalme  ist eine außergewöhnlich schöne, tropische Palme, eine der berühmtesten in der Welt, wenn auch noch selten im Topf kultiviert. Ihre Herkunft ist nicht bekannt. Viele Experten meinen, es wären die Gebiete im Westen von dem Pazifik und die Inseln im Indischen Ozean. Heute ist sie wahrscheinlich die populärste Palme in den Tropen.


Die Gründe für diese Ausbreitung sind zwei. Erstens, sie wurde von Menschen wegen ihrer wirtschaftlichen Bedeutung kultiviert und zweitens können Kokosnüsse weite Strecken über das Meer getrieben werden. Dazu behalten sie noch lange ihre Keimfähigkeit. Es gibt viele Sorten der Kokospalme, von Zwergsorten bis Arten die bis zu 15-25 m hoch wachsen. Sie alle haben einen anmutigen, grauen Stamm mit einer Krone aus gefiederten Blätter, die bis zu 5 m Länge erreichen können. Kokospalmen leben nicht sehr lange im Innenraum, in der Regel ist die Luft dort für sie zu trocken.

Pflege: Die Kokospalme benötigt einen durchlässigen, humosen Boden, mit einem neutralen pH-Wert. Kokospalmen vertragen höheres Salzgehalt im Boden. Am besten ist eine windgeschützte, helle Stelle, jedoch nicht in voller Sonne. Im Sommer kann die Palme draußen stehen, aber man sollte sie während der Mittagszeit ins Schatten stellen. Der Wasserbedarf ist mäßig, man sollte unbedingt staunässe vermeiden. Der Wurzelballen darf nicht austrocknen. Die Kokospalme mag eine hohe Luftfeuchtigkeit, so sollte man sie oft besprühen. Im Winter sollte die Temperatur nicht unter 18 Grad C sinken. Düngen von April bis September mit Grünpflanzendünger oder mit einem speziellen Palmendünger. Umgetopft wird nur, wenn die Wurzeln aus dem Topf rauskommen. Man sollte dabei sehr auf die empfindliche Wurzeln der Kokospalme achten. Dank den Blähton Eigenschaften können wir dieses Material als Drainage verwenden.

Vermehrung: Durch Aussaat von Samen.

Krankheiten und Schädlinge: Bei zu trockener Luft werden die Blattspitzen braun. Schimmel auf Blumenerde kann auftreten.


Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment